HOME
Fleetwood Mac

Neuauflage eines Klassikers

Fleetwood Mac: Das «Weiße Album» in einer Deluxe-Edition

Berlin - Fleetwood Mac hatten nie viel Glück mit ihren Gitarristen: Männer wie Peter Green, Jeremy Spencer oder Bob Welch prägten zwar den Sound der britischen Band, aber irgendwann waren sie alle weg.

Licht und Schatten

35 Stunden Sonnenschein

Wenig Sonne: Dunkler und warmer Januar

Porträt von Moody-Blues-Musiker Ray Thomas

Welthit "Nights in White Satin"

The Moody Blues: Musiker Ray Thomas gestorben

Ein Wohlfühl-Programm, das Sport und gesunde Ernährung berücksichtigt, bringt Sie fitter durch die kalte Jahreszeit

Gut zu wissen

Bye, bye, Herbst-Blues! So sagen Sie ständiger Müdigkeit den Kampf an

Von Ilona Kriesl
Joy Fleming 1975 in Stockholm

Bluessängerin Joy Fleming im Alter von 72 Jahren gestorben

Elvis Presley im Jahre 1957

"King of Rock'n Roll"

Vor 40 Jahren starb Elvis Presley

Jagger hat den Brexit-Blues

Mick Jagger hat den Brexit-Blues

Baby erkrankt an Blutvergiftung - weil Mutter Plazenta gegessen hatte

Bakterien

Baby erkrankt an Blutvergiftung - weil Mutter Plazenta gegessen hat

Der US-Sänger und Songwriter Gregg Allman

Blues-Rock-Sänger Gregg Allman ist tot

TV-Kritik "The Voice"

Wenn Andreas Bourani mit dem Lebkuchen-Herz droht

VIEW Fotocommunity

Die schönsten Herbst-Fotos

Das Stadion des FC Chelsea in London

Neunstellige Summe

FC Chelsea schließt Mega-Werbedeal mit Nike

Prince

Zum Tod von Prince

Hochbegabter des Pop

Erik Kriek mit Gitarre und Mikrofon: Er singt und spielt bei einer Lesung

Graphic Novel "In the Pines"

"Konflikt gibt Drama und Drama gibt eine gute Geschichte"

Von Susanne Baller
Klavier Academy für Anfänger

Piano Academy

Der Blues-Crashkurs für Anfänger

Wenn sich das Mutterglück nicht einstellen will: Rund 15 Prozent aller Frauen leiden nach der Geburt unter einer Depression. 

Wochenbettdepression

"Wer erkrankt, ist keine schlechte Mutter"

Von Lea Wolz
Chelseas Mikel Obi (r.) kämpft mit Adam Johnson um den Ball

Premier League

Chelsea siegt ohne Mourinho – ManU blamiert sich ohne Schweinsteiger

José Mourinho, Trainer vom FC Chelsea, während einer Pressekonferenz

Angezählter Star-Trainer

José Mourinhos selbstverliebte Erklärung für die Chelsea-Krise

Van Morrison auf der Bühne

Van Morrison wird 70

Ein Großer, aber kein Star

Ein Fan des verstorbenen Bluesmusikers B.B. King vor einer Kondolenzwand

Gerichtsmediziner

Blueslegende B.B. King starb eines natürlichen Todes

Rickie Lee Jones singt "Jimmy Choos"

Videopremiere "Jimmy Choos"

Rickie Lee Jones kehrt mit Vergangenheit zurück

Rodd Bland, Sohn von Bobby "Blue" Bland, trägt beim Trauermarsch in Memphis die Gitarre "Lucille" von B.B. King

Trauermarsch in Memphis

Fans verabschieden sich von B.B. King

B.B. King ist am 14. Mai im Alter von 89 Jahren gestorben

Mord-Vorwürfe

Polizei ermittelt nicht zum Tod von B.B. King

Noch im hohen Alter auf der Bühne: Es gint Zweifel, dass Blues-Legende B.B. King eines natürlichen Todes starb

Töchter hegen schrecklichen Verdacht

Wurde B.B. King ermordet?

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo