HOME
Niedergeschlagene Stuttgarter

22. Spieltag

Stuttgarter Parolen und ein treffsicherer Oldie

Der Bundesliga-Abstiegskampf bleibt spannend, was aber an der Schwäche der Teams liegt. Vor allem Hannover lässt jede Bundesliga-Tauglichkeit vermissen. Stuttgart kämpft, was Trainer Weinzierl den Job rettet. Ein 40-Jähriger wird zum Spieler des Tages.

VfB Stuttgart - RB Leipzig

22. Bundesliga-Spieltag

Abstiegskandidaten Stuttgart und Hannover verlieren

VfB Stuttgart - RB Leipzig

22. Spieltag

Weinzierl nach VfB-Pleite unter Druck

Thomas Hitzlsperger

Bundesliga am Samstag

Abstiegskampf: VfB-Hoffnung Hitzlsperger - Mutmacher Doll

Buchmesse Leipzig

Literaturpreis

Preis der Leipziger Buchmesse: Das sind die Nominierten

RB Leipzig - Eintracht Frankfurt

Keine Tore in Leipzig

Nullnummer beim Torjäger-Treffen: RB verpasst Sieg

Der ZDF-«Staatsanwalt»

Einschaltquoten

«Der Staatsanwalt» hat die Nase vorn

Jens Bisky

Neuer Jury-Chef

Jens Bisky: Literaturkritik ist nicht Stiftung Warentest

Der Medizinische Dienst der Krankenkassen überprüft die Situation in deutschen Pflegeheimen
Pflege in Not

Altenpflege

Der Kampf für den Anspruch: Wenn Prüfer deutsche Pflegeheime unter die Lupe nehmen

Von Andreas Hoffmann
Grenzpfosten

30 Jahre nach dem Mauerfall

Deutsche Uni-Chefs: 59 Jahre alt, männlich, aus dem Westen

DFB-Pokal: Bayern-Sieg in der Verlängerung

Torjubel

Holstein Kiel lange dominant

Leipzig und Augsburg ziehen ins DFB-Pokal-Viertelfinale ein

Russischer Discounter öffnet deutsche Pionier-Filiale wieder

Russischer Discounter

«Mere»-Markt in Leipzig

Russischer Discounter öffnet deutsche Pionier-Filiale wieder

Motiviert

Gegen den VfL Wolfsburg

Leipzig will erstmals ins DFB-Pokal-Viertelfinale einziehen

«Mere» in Leipzig

Lieferengpässe in Leipzig

Leergekauft: Russischer Discounter «Mere» erstmal dicht

Mere eröffnet in Leipzig

Lieferengpass

Keine Ware mehr: Russen-Discounter Mere schon wieder geschlossen

Borussia Mönchengladbach

Bundesliga

Titelrennen mit Gladbach: Dreikampf statt Zweikampf

Aufregung

Trainer Hannover 96

Dolls Analyse ist schonungslos: «Da muss jetzt Zug rein»

Zweikampf

0:3 gegen RB Leipzig

Hannover 96 verliert auch unter Doll

Hannover 96 - RB Leipzig

Freitagsspiel

Hannover 96 verliert auch unter Doll - 0:3 gegen RB Leipzig

Nicki Minaj

Tour-Kalender

Rock- und Pop-Konzerte im Februar

Soldat will lange Haare tragen - Gericht lehnt Beschwerde ab

96-Coach

Bundesliga-Freitagsspiel

Wie ein «Verkehrspolizist»: Doll will Hannover neu beleben

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.