HOME

Hunderte protestieren gegen Poggenburg-Kundgebung in Leipzig

Leipzig - Mehrere hundert Menschen haben in Leipzig lautstark gegen eine Kundgebung des Chefs der Partei «Aufbruch deutscher Patrioten Mitteldeutschland», André Poggenburg, protestiert. Wie die Polizei mitteilte, kamen etwa 40 Sympathisanten Poggenburgs zu dem Platz vor dem Bundesverwaltungsgericht. Die Polizei war mit einem Großaufgebot vertreten. Poggenburg war Anfang Januar nach internem Streit aus der AfD ausgetreten und hatte sofort die AdP gegründet. Mit ihr will er bei den ostdeutschen Landtagswahlen im Herbst antreten. Poggenburg galt als Rechtsaußen seiner früheren Partei.

Demonstration

Solidaritätskundgebung

Protest gegen Abschiebung in Leipzig

Erneuter Protest gegen Abschiebung in Leipzig

Auf dem Londoner Flughafen Gatwick ist der Betrieb eingestellt worden 
+++ Ticker +++

News von heute

Flugbetrieb am Flughafen London Gatwick nach Panne wieder aufgenommen

Rafinha ist sauer auf Bayern-Coach Kovac

Nach Bayern-Abschied

Rafinha verrät Details aus dem Innenleben des FC Bayern - Trainer Kovac kommt nicht gut weg

Demonstranten blockieren einen Einsatzwagen

Gewaltsamer Protest gegen geplante Abschiebung in Leipzig

Sachsens AfD-Chef Jörg Urban

AfD in Sachsen legt Verfassungsbeschwerden gegen Kürzung der Landesliste ein

Großrazzia gegen Scheinehen - Schwerpunkt Leipzig

Verdacht auf Scheinehe

Schwerpunkt im Raum Leipzig

Bundespolizei geht gegen Scheinehen vor - Großrazzia

Bundespolizei geht gegen Scheinehen vor

nachrichten aus deutschland blaulicht auf polizeiauto

Leipzig

Flaschen und Steine auf Polizisten: Protest gegen Abschiebung eines Mannes eskaliert

Gewaltsame Proteste gegen Abschiebung in Leipzig

Ein Flugzeug im Landeanflug auf den Dresdner Airport

Immer weniger Passagiere

So leiden kleinere Flughäfen unter Airline-Pleiten

Dienstantritt

Neuer RB-Coach

Nagelsmann will eigene Ideen «on Top» der Leipzig-DNA

Julian Nagelsmann

Erstes Training

Auftakt für Nagelsmann bei RB Leipzig

Till Lindemann in rosa Plüsch Jacke

Tour 2020

Rammstein will Tour-Städte verspotten – doch die Fans lachen zuletzt

NEON Logo
Nicht für alle da: Rammstein

Rammstein

Ticketverkauf sorgt für Fan-Frust

Bundesverwaltungsgericht

Langer Rechtsstreit beendet

Urteil: Helmpflicht gilt auch für Sikh-Anhänger mit Turban

Frau vor S-Bahn

Vorfall in Leipzig

Diese Influencerin erhebt Rassismus-Vorwürfe gegen Flixbus – so reagiert das Unternehmen

NEON Logo

Helmpflicht gilt auch für Sikh-Anhänger mit Turban

Turban statt Helm? - Bundesverwaltungsgericht entscheidet

BGH: Ärzte müssen sterbewillige Menschen nicht retten

Die beiden angeklagten Ärzte in der BGH-Verhandlung

Freisprüche von Ärzten in Sterbehilfe-Prozessen bestätigt

Schriftzug Hospiz an einer Klinik in Rostock

Bundesgerichtshof prüft Freisprüche von Ärzten in Sterbehilfe-Prozessen

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(