HOME

Bangkok: Vater bietet dem Mann, der seine Tochter heiratet, mehr als 270.000 Euro

Ein Unternehmer aus Bangkok möchte, dass seine Tochter endlich heiratet. Dem geeigneten Schwiegersohn versucht er die Ehe deshalb mit einem großzügigen Angebot schmackhaft zu machen.

Anont Rotthong ist sehr viel daran gelegen, dass seine jüngste Tochter bald heiratet. Dafür ist der Vater auch bereit, tief in die eigene Tasche zu greifen: Der Thailänder bietet dem Mann, der die 26-jährige Kansita Rotthong heiratet, unter anderem zehn Millionen Baht – das entspricht umgerechnet mehr als 270.000 Euro.

Es klingt wie eine Geschichte aus einem alten Märchen, spielt sich aber im Jahr 2019 ab: Vater Rotthong setzt quasi eine Belohnung für den Mann aus, der seine Tochter von einer Heirat überzeugt. Wie die "Bangkok Post" berichtete, veröffentlichte Rotthong das Angebot auf seiner Facebook-Seite. Der Deal umfasst nicht nur den Geldbetrag, sondern auch zehn Autos, ein Haus sowie sein Geschäft. Und die Tochter, nicht zu vergessen.

Angebot für künftigen Mann der Tochter: Geld, Autos und ein Geschäft

Anont Rotthong gehören seit mehr als 20 Jahren zwei Fruchtmärkte, die der Schwiegersohn übernehmen soll. Deshalb sollte sich der künftige Ehemann seiner Tochter auch mit Früchten auskennen, fordert Rotthong. Die weiteren Ansprüche, die er stellt, sollten eigentlich nicht schwer zu erfüllen sein: "Der Mann, der unserer Familie beitreten wird, sollte ein guter Mensch sein und kein Spieler. Wichtig ist, dass er hart arbeitet und meine Tochter wahrhaftig liebt", erklärte Rotthong.

Er erwarte ausdrücklich nicht, dass sein künftiger Schwiegersohn reich oder gebildet sein müsse. Trotzdem schreibt er in seinem Post: "Es ist nicht so einfach, wie ihr denkt. Wer denkt, es wäre einfach, sollte versuchen, im Lotto zu gewinnen."

Die Gründe hinter diesem scheinbar großzügigen Angebot sind dann doch recht profaner Natur. Erstens befürchte er, dass seine 26-jährige Tochter bald zu alt zum Heiraten sein könne, sagte Rotthong. Außerdem wolle er endlich in den Ruhestand gehen und sich seinen Hobbys widmen können – dafür brauche er aber jemanden, der das Geschäft übernimmt. Die Entscheidung, wer denn nun den Zuschlag bekommt, soll aber bei der Tochter liegen.

Kansita Rotthong ist die Jüngste in der Familie und als Einzige noch Single. "Mein Vater hat wohl Angst, dass er seinen Schwiegersohn in seinem Leben gar nicht mehr kennenlernt", scherzte sie gegenüber der "Bangkok Post". Das nicht nur für westliche Ohren etwas seltsam anmutende Angebot ihres Vaters habe sie zunächst nicht ernstgenommen: "Ich dachte erst, mein Vater macht Witze, aber ich respektiere seine Entscheidung." Unter dem Post des Vaters haben sich die ersten Interessenten bereits gemeldet.

Quellen: Anont Rotthong auf Facebook / "Bangkok Post"

Hochzeit: Was bringt ein Ehevertrag?
epp
Themen in diesem Artikel