HOME

Weltkatzentag 2018: So erkennt ihr, ob eure Katze traurig ist

Ist deine Katze auch manchmal grumpy? Und woran genau erkennt man das eigentlich? Eine Katzentrainerin aus England berichtet von ihren Erfahrungen.

Weltkatzentag 1

Manchmal, aber nur manchmal, können Katzen ganz schön verspielt sein ...

Katzen können mysteriöse kleine Wesen sein. Auch wenn wir sie gut zu kennen glauben, verblüffen sie uns mit ihren Verhaltensweisen doch immer mal wieder. Das macht es bisweilen ganz schön schwierig, ihren Gemütszustand richtig einzuschätzen. Ist sie glücklich oder überdreht, ist sie müde oder traurig, ist sie verspielt oder aggressiv? Die Übergänge können fließend, die Unterschiede können minimal sein.

Im Gespräch mit "Metro" erzählt die britische Katzentrainerin Nicky Trevorrow von Anzeichen, die darauf schließen lassen könnten, dass eure Katze traurig ist – und was ihr im Fall der Fälle tun könnt, um sie wieder aufzuheitern. Wir haben die wichtigsten Symptome, die sie nennt, in unserer feierlichen Fotostrecke zum Weltkatzentag gesammelt. 

Den ganzen "Metro"-Artikel könnt ihr hier nachlesen. 

tim
Themen in diesem Artikel