HOME

Warum ist da ein Loch?: Dieses Foto zeigt, warum man nicht immer wissen will, was die Vormieter getrieben haben

Manchmal würde man schon gerne wissen, was die Vormieter in der Wohnung alles so gemacht haben. Zum Beispiel, wieso da ein Loch in der Decke ist. Doch warum Unwissenheit auch ein Segen sein kann, zeigt nun ein verstörendes Foto auf Twitter.

Wer in einer Mietwohnung lebt, kennt diese Gedanken: Wer wohl schon alles hier gewohnt hat? Ist in meinem Schlafzimmer vielleicht schon mal jemand gestorben? Wer hat diese unglaublich hässliche Lampe ins Bad gehängt? Und wo kommt eigentlich dieses seltsame Loch in der Zimmerdecke her? 

Das fragte sich auch die Twitter-Userin Erin White. Als die Jungs, die vor ihr in der Wohnung gewohnt haben, spontan vorbeischauen, um sich ihr altes Zuhause noch einmal anzusehen, bekommt sie DIE Chance, die den meisten neugierigen Menschen verwehrt bleibt. Sie fragt, woher das Loch stammt. "Ich weiß nicht, was ich erwartet habe, aber das war es nicht", schreibt sie auf Twitter und postet dazu zwei Fotos. Eines von dem Loch in der Zimmerdecke. Und eines, das das Loch erklärt – und unendlich viele Fragen aufwirft. 

Warum hängen da Würstchen von der Decke?!

Es hängen lauter an Schnüren von der Decke. Fröhlich baumeln sie auf Mundhöhe quer durch den ganzen Raum, befestigt mit Gaffer-Tape. Was das Loch erklären würde, denn wir wissen ja alle, wie krass dieses Zeug klebt. Aber trotzdem: Was zur Hölle?! Zur Krönung postet Erin ein Video des – nennen wir es vorsichtig ausgedrückt abstrakten Kunstwerkes:

Man sieht die baumelnden Würstchen nun in voller Pracht und kann erkennen, dass es sich um ein Schlafzimmer handelt. "Meine Damen und Herren, ich präsentiere Ihnen den Hotdog-Mistelzweig", schreibt sie dazu. Das Video sowie das Foto scheint sie von den Vormietern bekommen zu haben. 

Der schlechteste Film des Jahres 2001 als Inspiration

Einen Hinweis, was die Intention des Künstlers gewesen sein könnte, gibt die Twitter-Community in Form von Gifs:

Die Idee mit den fliegenden Würstchen scheint aus dem Film "Freddy Got Fingered" von 2001 zu stammen. (Fun Fact: Der Film erhielt fünf Goldene Himbeeren, unter anderem als schlechtester Film des Jahres.) In der Würstchen-Szene sitzt Hauptfigur Gord Brody, gespielt von Tom Green, auf einem Sofa und spielt Klavier. An seinen Fingern sind Schnüre mit Würstchen befestigt, wie auf dem Foto von Erin. Dazu singt er: "Daddy, would you like some sausages?" Das macht das alles allerdings nicht weniger verstörend. 

Dieser Fall zeigt: Manchmal sollte man vielleicht besser nicht erfahren, was die Vormieter in der eigenen Wohnung so getrieben haben. Das erspart einem auf jeden Fall Albträume von fliegenden Würstchen.

def
Themen in diesem Artikel