HOME

Nachtsichtkamera: Mann fragt sich, wieso er nachts schwer Luft bekommt – die Antwort liefert seine Katze

Ein Twitter-User fragte sich, wieso er nachts häufig Atemnot hatte – also stellte er eine Kamera auf. Die Lösung ist irgendwie niedlich und irgendwie gruselig.

Katze

Wollen sie mit dir kuscheln? Wollen sie dich umbringen? Bei Katzen weiß man nie so genau. (Symbolfoto)

Unsplash

Es heißt ja, Katzen seien nicht so kuschelig wie Hunde und würden eher ihr eigenes Ding machen, als sich allzu viel mit den Menschen in ihrem Haushalt auseinanderzusetzen. Aber wie mit jedem Vorurteil, kann man das eindeutig nicht pauschal für alle Katzen sagen. Wer schon mal so lange angemauzt wurde, bis er den Fellball unter die Bettdecke gelassen hat, oder direkt nach dem ersten Klingelnd des Weckers das aufgeregte Klappern von Pfoten auf Holzboden gehört hat, die sich in Windeseile Richtung Bett aufmachen, kann davon ein Lied singen.

Einer, der sich nicht im Klaren darüber war, wie sehr seine Katze an ihm hängt, ist Luis Navarro. Er teilte auf Twitter ein paar Fotos, die er mit einer Nachtsichtkamera aufgenommen hatte, nachdem er sich wiederholt gefragt hatte, warum er nachts so schlecht Luft bekam.

Viraler Twitter-Thread: Schuld an der Atemlosigkeit war Luis Katze

Auf den Bildern ist zu sehen, wie seine Katze sich mitten in der Nacht erst neben ihn setzt, um ihn intensiv anzustarren – und sich schließlich mittig auf sein Gesicht legt. Kein Wunder also, dass Luis nachts schwer Luft bekam.

Unter dem Tweet sammeln sich zahlreiche Bilder und Antworten von Usern, die von ihren vierbeinigen Freunden ganz ähnliche Dinge gewohnt sind. Ein User schreibt: "Ich bin schon mitten in der Nacht dazu aufgewacht, dass meine Katze Nase an Nase mit mir stand und mir wahnsinnig intensiv in die Augen gestarrt hat." 

Und auch die Katze von Userin Hazel Burris möchte ungern, dass die Aufmerksamkeit ihrer Besitzerin irgendwo anders, als bei ihr liegt.

Übrigens soll diese Liebesbekundung (und wir gehen jetzt einfach mal davon aus, dass es sich hierbei um eine solche handelt und nicht um den Versuch, Luis zu ersticken) besonders für Kinder nicht ganz ungefährlich sein, so schreibt ein User: "Katzen sollten niemals in die Nähe von schlafenden Babys gelassen werden, da sie dafür berüchtigt sind, mit ihnen kuscheln zu wollen und sie dabei zu ersticken."


Themen in diesem Artikel