HOME

Die ewige Frage: Altersunterschied: Wie viele Jahre Abstand sind gut für die Beziehung?

Kennt die Liebe wirklich kein Alter? Zum Thema Altersunterschied in der Partnerschaft gibt es viele Ansichten. Eine neue Studie legt sich jetzt ziemlich fest und behauptet: je gleichaltriger, desto besser.

Altersunterschied

Die Frage nach dem Altersunterschied in der Beziehung: Taugen Heidi Klum und Tom Kaulitz als Vorbild?

Der Altersunterschied in Beziehungen ist immer ein Thema. Spätestens dann, wenn mal wieder ein prominentes Paar viel öffentliches Interesse auf sich lenkt – so wie aktuell Heidi Klum und Tom Kaulitz. Der Altersunterschied beim Model und dem Tokio-Hotel-Star beträgt satte 17 Jahre. "Mein Freund ist viele Jahre jünger als ich und viele Leute finden das fragwürdig und wollen etwas dazu hören", hat Klum dazu dem Magazin "InStyle" gesagt. "Es ist wirklich das einzige Mal, wenn mir mein Alter um die Ohren gehauen wird und ich mich dafür rechtfertigen muss."

Kaulitz und sie hätten demnach keinen einzigen Gedanken an ihren Altersunterschied verschwendet. Klum sagt, sie wolle bloß ein glückliches Leben haben, ohne sich Sorgen zu machen, was andere Leute denken: "Denn Sorgen machen führt zu mehr Falten."

Aber ist es wirklich so einfach?

Altersunterschied: 3000 Paare für Studie befragt

Eine ganze Reihe an Sprüchen und Vermutungen ranken sich um das ewige Thema: "Das Herz will, was es will", "Alter ist nur eine Zahl", "Liebe kennt kein Alter". Doch eine aktuelle US-Studie an der Emory University in Atlanta, die sich außerdem mit dem Verhältnis der Hochzeitskosten und der Länge der Ehe beschäftigt hat, ergab nun, dass die Chance, dass Paare, die einen Altersunterschied von 20 Jahren haben, tatsächlich bei etwa fünf Prozent liegt.

Mehr als 3000 Paare wurden für diese Studie befragt, die später ergab, dass Alter scheinbar doch eine Rolle spielt, wenn es um die Länge einer Beziehung geht. Das Risiko einer Trennung steigt demnach mit dem Altersunterschied. Die Wahrscheinlichkeit, sein Leben bis zum Ende mit dem Partner zu teilen, ist also bis zu einem Unterschied von einem Jahr am höchsten, sie liegt nämlich bei 97 Prozent. 

Die Vorteile des großen Altersunterschiedes

Was im Umkehrschluss natürlich nicht bedeutet, dass die Beziehungen jener Paare mit größerem Altersunterschied automatisch zum Scheitern verurteilt sind. So haben frühere Studien bereits aufgezeigt, dass Paare in diesen Fällen weniger mit Eifersucht zu kämpfen haben und sich tiefer vertrauen. Außerdem können Partner, die an unterschiedlichen Stellen des Lebensweges stehen, gegenseitig Eigenschaften in die Beziehungen einbringen, die sich mit denen des Partners gut ergänzen – beide können also voneinander lernen.

Und so bleibt eigentlich nur festzuhalten, dass wahrscheinlich niemand, der es ernst meint mit der Liebe, seinen Partner nach Alterskriterien auswählt. Ob die große Liebe nun drei Jahre jünger oder zehn Jahre älter ist, darf am Ende keine Rolle spielen. Schließlich sind selbst die ausführlichsten Studien am Ende höchstens Regeln, die von Ausnahmen bestätigt werden. Denn: Das Herz will, was es will. Ihr wisst schon.

Liebe: Ein Jahr ist der ideale Altersunterschied für eine glückliche Beziehung