VG-Wort Pixel

Polizei im Dienst In Australien ist es so heiß, dass man auf Autos braten kann

Wir machen euch warme Gedanken.

Kennt ihr das? Urlaub, Sonne, sengende Hitze und der Gedanke ganz nah, hier könnte man jetzt auch ein Ei braten?! Während uns am Wochenende noch ein paar Schneeflocken überraschten, hat Australien seit Mitte Januar mit einer enormen Hitzewelle zu kämpfen. Die Gradzahlen liegen teilweise bei 48° Grad Celsius. 

Der Umwelt was Gutes

Die Hitze sollte man dann auch nutzen, dachte sich ein Cop in Birdsville und gönnte sich zum Lunch ein Spiegelei - gebraten auf der Motorhaube seines Fahrzeugs. Man hört deutlich das appetitliche Brutzeln und nur nach wenigen Sekunden scheint das Ei essbar zu sein. Ganz ohne den kostbaren Energieverbrauch!

Bereits im Januar konnte man ein ähnliches Bild aus Dalby im Internet kursieren sehen. Allerdings sah diese Version etwas schmächtiger aus und die 44 Minuten Bratzeit zogen belustigte Kommentare auf sich. Eins machen beide Hobby-Köche aber sicherlich deutlich: Es ist heiß in Australien!


Mehr zum Thema