HOME

Viraler Hit mit Botschaft: Parship-Werbung kopiert: "Alle 5 Minuten wird eine Frau Opfer häuslicher Gewalt"

Die Hamburger Sozialbehörde sorgt mit einer besonderen Kampagne für Aufsehen: Eine große Plakataktion kopiert die Optik der Werbung einer bekannten Dating-Plattform und macht damit auf das Thema "Gewalt gegen Frauen" aufmerksam.

Parship-Kopie

Motiv der Kampagne aus-weg.de: Frauen sollen ermutigt werden, aus gewalttätigen Partnerschaften auszubrechen

Der Hamburger Sozialbehörde ist mit ihrer neuen Kampagne zum Thema "Gewalt gegen Frauen" ein viraler Hit gelungen. Die Motive der Plakataktion, die auch auf großen Infoscreens in U-Bahnhöfen zu sehen ist, erinnern an die Werbung der Internet-Singlebörse Parship. Obwohl die Kampagne noch nicht offiziell vorgestellt wurde, verbreitet sie sich bereits rasant über die sozialen Medien.

Die Frauen auf den Fotos der Plakate schauen den Passanten - wie in der Parship-Werbung - direkt ins Gesicht. Nur dass sie keinen Partner suchen. Der Slogan lautet hier nämlich nicht: "Alle 11 Minuten verliebt sich ein Single über Parship", sondern: "Alle 5 Minuten wird eine Frau Opfer häuslicher Gewalt."

Häusliche Gewalt: Frauen sollen den Ausweg suchen

Auf der dazugehörigen Internetseite aus-weg.de erzählen Frauen ihre Geschichten - wie sie Opfer von Gewalt wurden, aber auch, wie sie aus der Situation herausgefunden haben. Genau darauf zielt die Kampagne ab. Sie ermutigt Frauen, den Ausweg zu suchen. "Geh jetzt", heißt es in einem Tweet der Sozialbehörde. Auch die Nummer eines Notfalltelefons ist auf aus-weg.de zu finden.

Die Idee zur Adbusting-Aktion hatte die Hamburger Agentur Polycore. Er sei genervt gewesen von den üblichen Kampagnen zum Thema, in denen Frauen stets als Opfer dargestellt werden: "Wir wollten nicht das tausendste Bild machen, auf dem eine Frau mit blauem Auge zu sehen ist", sagt Agenturchef Joko Weykopf, der die Idee zum Parship-Trojaner hatte und sich mit Frauenhäusern und Expertinnen zum Thema ausgetauscht hat. Stattdessen habe man mit der Anzeige Mut machen wollen, so Weykopf im Interview mit dem stern.

Kampagne basiert auf Bundeskriminalstatistik

Die Hamburger Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration schreibt auf Twitter, dass die Kampagne auf der Bundeskriminalstatistik basiere: 2015 wurden demnach 127.400 Menschen in Deutschland Opfer von Partnerschaftsgewalt, 82 Prozent davon Frauen. "Rechnet man das auf 525.600 Minuten eines Jahres um, kommt man auf 5 Minuten", so die Behörde. 

Was Parship von der Aktion hält, ist bislang nicht bekannt. Am Montag soll die Kampagne in Hamburg offiziell vorgestellt werden.

 

Rührende Aktion des Vaters: Der Junge mit Down-Syndrom, der fliegen kann