HOME

NEON-Leser erzählen: Neues aus dem Tindergarten: Ein unverhoffter Anruf

In der NEON-Rubrik "Tindergarten" erzählen Leser von ihren Tinder-Dates. Diesmal: Ein unverhoffter Anruf und zwei Dates mit Verbindung.

Läuft das Date mit dem Tinder-Flirt gut, kann daraus auch ein ganzes Wochenende werden

Läuft das Date mit dem Tinder-Flirt gut, kann daraus auch ein ganzes Wochenende werden

Tindern, das ist dieses vermeintlich unverbindliche Treffen mit Leuten, deren Bild uns gefallen hat, mit denen wir geschrieben haben, manchmal mehrere Wochen, manchmal auch nur ein paar Stunden. Und dann sieht man sich. Von diesen Begegnungen erzählen NEON-Leser.

Der Vatertyp

Anne, 27

Es funkte auf Anhieb, das Date wurde zum romantischen Wochenende. Als er fuhr, schworen wir uns ein Wiedersehen ohne Nummern auszutauschen.

Highlight: Später fand ich an meiner Klingel einen Zettel mit seiner Nummer.

Ging überhaupt nicht: Beim nächsten Date klingelte mein Telefon, seltsamerweise zeigte es seine Nummer: Es war seine Freundin, mit der er seit acht Jahren eine Beziehung führt und eine sechs Monate alte Tochter hat! Sie stellte mich zur Rede, was denn die SMS zwischen uns bedeuten. Ich fiel aus allen Wolken. Er hatte weder sie noch das Kind erwähnt.


Der Tratscher

Florian, 31

Sebastian* lud mich in seine Wohnung ein. Ich stellte mich auf ein bisschen Alibi-Talk ein, bevor wir zur Sache kommen würden. Zur Sache ging es auch, aber anders als gedacht.

Ging überhaupt nicht: Er erzählte pausenlos und ungefragt über seine letzte Beziehung.

Highlight: Schnell dämmerte mir, dass ich seinen Ex auch kenne. Ich hatte ihn ein paar Tage zuvor gedatet. Ich ließ ihn über angeblich groteske sexuelle Vorlieben seines Ex-Partners philosophieren. Danach machte ich mich aus dem Staub. Und meldete mich bei beiden nie wieder.

* Name geändert

Dieser Text ist in der Ausgabe 03/17 von NEON erschienen. Hier können Einzelhefte des NEON-Magazins nachbestellt werden. Alle Ausgaben seit September 2013 gibt es auch digital in der NEON-AppAuf Blendle könnt ihr die Artikel außerdem einzeln kaufen.


Themen in diesem Artikel
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.