HOME

G20 Proteste: Shots trinken gegen Trump

Hamburgs Kneipen schließen sich zu einer Protestaktion zusammen. Der Erlös vom Verkauf der "Mexikanern" geht jetzt in die Kasse der Protestaktionen. 

Mexikaner trinken gegen Trump

Mit diesem leckeren norddeutschen Kultgetränk kann man jetzt ein Zeichen gegen Trump setzen. Und den G-20 Gipfel. 

Endlich haben wir wieder einen guten Grund zum Saufen! Hamburgs Kneipen haben sich zusammengeschlossen, um den angsteinflößenden Entwicklungen um die Trump-Präsidentschaft etwas entgegenzusetzen. Mexikaner gegen Trump!

Auf Grund des anstehenden G20-Gipfels im Juli und der damit verbundenen Anreise von Donald Trump, wurde eine Protestaktion ausgerufen. Mehr als 20 Kneipen machen bei der Aktion "Soli-Mexikaner gegen Trump" schon mit. Der lecker-scharfe Shot wird ausgeschenkt, um Spenden für die Proteste gegen den G20-Gipfel zu sammeln. 

Ein Shot wird zum Symbol

„Ein Rassist und Sexist wie Donald Trump ist auf St. Pauli nicht willkommen“, begründet Björn Rosteck, einer der Initiatoren, die Aktion. Bundesweit beginnen nun Kneipen, sich der Protestaktion anzuschließen und lassen den norddeutschen Kultschnaps zu einem Symbolgetränk werden. 

Was Photoshop alles kann: Erkennen Sie, wer hier neben Kate sitzt?