VG-Wort Pixel

Von wegen Spaßverderber Tanzende Polizisten erobern das Netz mit "Lip Sync Battle"-Performance

Die Polizisten des Norfolk Police Departments haben nicht nur Spaß bei der Arbeit, sondern auch während der Mittagspause. (Symbolbild)
Die Polizisten des Norfolk Police Departments haben nicht nur Spaß bei der Arbeit, sondern auch während der Mittagspause. (Symbolbild)
© avid_creative / Getty Images
Die Mittagspause nutzt man in der Regel dazu, mit den Arbeitskollegen etwas zu essen und sich zu unterhalten. Das Norfolk Police Department im US-Bundesstaat Virginia kommt stattdessen lieber einer Aufforderung zum "Lip Sync Battle" nach.

Um 25 Millionen Aufrufe mit einem Video zu bekommen, muss es entweder richtig gut oder richtig schlecht sein. Das Video, dass die tanzenden Polizeibeamten aus dem Norfolk Police Department im US-Bundesstaat Virginia zeigt, gehört eindeutig zur ersten Kategorie. Die Cops wurden vom Corinth Police Department in Texas zum "Lip Sync Battle" nominiert und haben die Herausforderung angenommen – und wie! 

Knapp 40 Polizeibeamte sind in dem Facebook-Video zu sehen. Laut eigener Aussage sei das Video in nur einem Take gedreht worden. Zu Bruno Mars' "Uptown Funk" bewegen sich die Beamten fast so professionell wie die Background-Tänzer in den Musikvideos der Megastars. Auch in Sachen Accessoires ist man in Norfolk bestens aufgestellt: Verkehrshüttchen werden als Megaphone verwendet und die Motorradstaffel sorgt mit Blaulicht für die passende Atmosphäre. Um das ohnehin schon ziemlich coole Video noch zusätzlich zu pimpen, beteiligen sich auch das Bombenentschärfungskommando und die lokale Feuerwehr an der Aktion.

Unter dem geposteten Video werden außerdem, wie üblich, andere Polizeistationen nominiert, darunter unter anderem das Seattle Police Department.

"Lip Sync Battle" der Cops: Wie alles begann

Das Video der Herausforderer aus Texas kann sich ebenfalls sehen lassen. Sie haben bislang rund 11 Millionen Aufrufe mit ihrer Darbietung von Miley Cyrus’ "Party in the USA" generiert.

Den Ursprung hat das "Lip Sync Battle" in den Polizeikreisen der USA übrigens durch den Auftritt eines Officers, der sich auf Streife selbst gefilmt hatte. Überaus professionell imitiert er darin den Song "Fuiste Mala" von den Kumbia Kings.

lui

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker