HOME

Reddit-Thread: "Ist Athen der Ort von Harry Potter?": User erzählen das Dümmste, was sie je gehört haben

Es gibt Aussagen oder Fragen, da fasst man sich an den Kopf – und denkt sich: So dumm kann ein Mensch nicht sein. Genau solche Aussagen haben nun Reddit-User aufgelistet. Sie beweisen: Dummheit muss ein Talent sein.

Reddit-User erzählen das Dümmste, was sie je gehört haben

Ein Reddit-User wollte die "dümmsten" Aussagen der Community wissen, die sie jemals gehört haben. Bei einigen Geschichten will man – wie im Bild – am liebsten den Kopf in Sand stecken.

Getty Images

Ein völlig überfüllter Konferenzraum in einem typischen Bürogebäude. Vorne steht jemand und hält einen Vortrag. Es geht um irgendwelche Zahlen. Und obwohl alle gespannt zuhören, gibt es im Anschluss keine Fragen. Es ist eine Situation, die jeder kennt. Oft fällt dann dieser eine Satz: "Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten." Die Intention dahinter: Die Leute sollen ermutigt werden, ihre Fragen zu stellen.

Doch wenn wir mal ehrlich sind: Natürlich gibt es dumme Fragen – und zwar unendlich viele. Das belegt jetzt auch ein Thread in der Online-Community Reddit. Dort fragt ein User, was die größten "Bist du wirklich so dumm"-Aussagen sind, die die Netzgemeinde jemals gehört hat. Es folgt eine Ansammlung von Äußerungen – deren Wahrheitsgehalt nicht hundertprozentig überprüft werden kann – der Kategorie "Das hat nicht wirklich ein Mensch gesagt, oder doch!?"

Darunter fällt auch die Geschichte von Nutzerin dazzleduck. Sie erzählt von ihrer Unterhaltung mit einer Frau, die eine (wirklich sehr dumme) Frage gestellt haben soll: "Ich arbeite in einem Tierheim und eine Frau fragte mich einmal allen Ernstes, ob wir auch Hunde hätten, die nie ein Geschäft verrichten müssen. Ich sagte ihr: 'Nein, alle Hunde tuen das.' Anschließend fragte sie nach Katzen."

Reddit-Geschichten stützen Einsteins alte These

Die Story eines anderen Users übertrumpft diese Aussage (wenn sie denn auch wahr ist) um ein Vielfaches: "Eine Frau hat mich einmal gefragt, ob es in der Antarktis wirklich so heiß ist. Schließlich liegt Mexiko ja südlich der USA – und dort ist es auch sehr heiß", schreibt die Person. Die Frau, die das erzählt haben soll, sei 40 Jahre alt gewesen.

Geografie scheint ohnehin nicht, die Stärke einiger Menschen zu sein. Die Frage, wo zum Beispiel Athen liegt, kann da zur "1-Million-Euro"-Frage werden. So war es zumindest im Fall von starsd2299: "Teil eines Spiels war es, die Ausrichtungsorte der vergangenen Olympischen Spiele zu nennen. Jemand erwähnte daraufhin Athen und das Mädchen neben mir begann zu lachen. Ich fragte sie warum und sie antwortete: 'Ist Athen nicht dieser Ort von Harry Potter?'"

Wie soll Einstein mal gesagt haben: "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." Man kann und will ihm bei einer Ansammlung solcher Aussagen gar nicht widersprechen.

Mann fährt in frischen Beton
rpw
Themen in diesem Artikel
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.