HOME

Glücklicher Zufall: Musiker spuckt weiblichem Fan Bier ins Gesicht – und rettet so ihr Leben

Weil sie nach dem Konzert der Band Every Time I Die tagelang Probleme mit einem Auge hatte, ging eine Frau zum Arzt. Zuvor hatte der Gitarrist der Gruppe ihr aus Versehen Bier ins Gesicht gespuckt. Das Missgeschick sollte sich als absoluter Glücksfall erweisen.

Gitarrist Jordan Buckley von der Band Every Time I Die auf der Bühne

Gitarrist Jordan Buckley von der Band Every Time I Die auf der Bühne

Picture Alliance

Manche Zufälle sind so unwahrscheinlich, dass man doch ins Grübeln kommt, ob es nicht sowas wie Schicksal gibt. Dieser Gedanke muss auch dem Musiker Jordan Buckley durch den Kopf gegangen sein. Er ist Gitarrist der erfolgreichen US-Metalcore-Band Every Time I Die und daran gewöhnt, auf der Bühne alles zu geben und den Fans eine Show zu bieten, an die sie sich lange erinnern werden.

Doch bei einem Konzert geschah ihm ein Missgeschick. Normalerweise spuckt der Gitarrist irgendwann während des Konzerts Wasser in die Menge. Ja, das findet vermutlich nicht jeder toll, aber die Fans der Band feiern diese Aktion im Eifer des Gefechts meist begeistert. Einmal jedoch war kein Wasser in der Nähe, also spuckte Buckely ins Publikum. Und eine Zuschauerin bekam es ins Auge.

Bier war nicht die Ursache für die Augenprobleme

Die Band bekam davon zuerst überhaupt nichts mit und auch die betroffene Frau dachte sich erst einmal nichts dabei. Doch als auch am nächsten Tag ihr Auge sich noch seltsam anfühlte, ging sie zum Arzt. Nach ausgiebiger Untersuchung stellte der fest, dass mit dem Auge alles okay war. Keine Entzündung. Nichts. Das Bier war überhaupt nicht die Ursache für ihre Probleme gewesen. Stattdessen entdeckte der Doktor – einen Hirntumor.

Die Frau hatte großes Glück, wegen des Biervorfalls so früh zum Arzt gegangen zu sein. So konnte dank einer OP der Tumor rechtzeitig und erfolgreich entfernt werden. Sie war so froh und erleichtert, dass sie den Gitarristen Jordan Buckley davon wissen lassen wollte.

"You guys wanna hear a fucking crazy story?"

Und so erfuhr schließlich auch die Band Every Time I Die von dem Missgeschick, das einem Fan das Leben gerettet hatte. Buckley twitterte fassungslos, wie die Frau ihm ihre Geschichte erzählte.

Als sie ihn nach einer Show angesprochen hätte, so der Musiker, hätte er sich zuerst entschuldigt. Als er hörte, dass sie zum Arzt gegangen war, tat es ihm noch mehr leid – und er fürchtete, dass sie ihm als nächstes mit der Androhung eines Rechtsstreit konfrontieren würde. Doch nichts dergleichen. Die Frau bedankte sich bei ihm und sagte, dass er ihr vermutlich das Leben gerettet hatte. Jordan Buckley war völlig perplex.

"Kurz gesagt: Wenn ihr zu einer Show von Every Time I Die kommt, kann das euer Leben retten", fasst er die unglaubliche Geschichte bewegt zusammen.

AC/DC, Barrymoore und Co.: Warum immer mehr Stars Wein verkaufen
wt
Themen in diesem Artikel