HOME

Autobiographie von Natascha Kampusch soll im September erscheinen

Die Memoiren des österreichischen Entführungsopfers Natascha Kampusch sollen am 18. September erscheinen. Dies teilte jetzt der deutsche List Verlag auf seiner Webseite mit. Das Buch trägt den Titel "3096 Tage". Damit ist der Zeitraum gemeint, den die heute 22-Jährige sich in der

Die Memoiren des österreichischen Entführungsopfers Natascha Kampusch sollen am 18. September erscheinen. Dies teilte jetzt der deutsche List Verlag auf seiner Webseite mit. Das Buch trägt den Titel "3096 Tage". Damit ist der Zeitraum gemeint, den die heute 22-Jährige sich in der Gewalt ihres Entführers Wolfgang Priklopil befand. Kampusch war 1998 als Zehnjährige auf dem Schulweg entführt worden. Nach achteinhalb Jahren Gefangenschaft in einem Keller konnte sie am 23. August 2006 aus dem Haus ihres Peinigers fliehen, ihr Entführer nahm sich noch am selben Abend das Leben.

afp / AFP