Gast

Mieterhöhung/Anpassung

Meine Miete wurde (per 'Fresszettel') angepasst. Allerdings gibt es die Regelung, dass eibe Mieterhöhung nicht höher als 20% sein darf (Kappungsgrenze). Das gilt laut Internet auch bei einer Anpassung. Da die Erhöhung auf eine schöne,
grade Zahl pro m² erfolgt ist, sind es 37,5%. Ich habe das bei der Vermieterin (meiner Mutter!) bemängelt und gesagt, dass der Betrag für mich in der Höhe nicht akzeptabel ist. Leider ist das nur mündlich erfolgt, ich habe nichts schriftlich. Kann mir jemand sagen, ob das auch, wie ein mündlich geschlossener Vertrag, gilt? Meine Brüder drohen mir jetzt nämlich trotz allem mit Rauswurf.
Frage Nummer 3000274547

Antworten (2)
wokk
Eine schrecklich schöne Familie?
Stollenhutze
Die Miete ist, glaube ich, nicht Dein Hauptproblem. Weiteres Vorgehen würde ich davon abhängig machen, ob Deine Brüder stärker sind als Du.