HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 3000016899 Gast

Postident mit Ausweisnummer

Wenn beim Postident-Verfahren meine Ausweisnummer geprüft wird, werden ja Informationen von mir preisgegeben. Welche Informationen sind das?
Name, Geburtsdatum und Adresse?
Auch ein Passbild mit meinem Gesicht?
Antworten (4)
Gast
Auch ihr Konterfei - der Postbedienstete muß ja amtlich bestätigen, daß sie sie sind.
ing793
Was meinst Du mit "preisgegeben"?
Du gibst einem Unternehmen gegenüber die Informationen preis, die es für die von Dir gewünschte Dienstleistung benötigt (oder eben "will").
Über das Postidentverfahren wird lediglich seitens einer gefühlt halbamtlichen Person festgestellt, dass Du existierst und diese Dienstleistung angefordert hast (sonst würdest Du da nicht hinkommen).
Der Postler selber bewahrt dabei nichts auf.
Vaygo
Beim Postident-Verfahren müssten alle möglichen Daten von dir von einem Mitarbeiter der Post in ein Formular eingetragen werden. Name, Geburtsdatum und Adresse gehören auf jeden Fall dazu. Außerdem wird noch deine Ausweißnummer in einen Scanner eingegeben, um zu überprüfen, ob sie existiert bzw. korrekt ist. Ein Passbild musst du nicht abgeben, aber du musst dem Mitarbeiter deinen Ausweiß zeigen. Natürlich haben die Mitarbeiter der Post Schweigepflicht gegenüber deinen persönlichen Daten!
Marienkäfer
Richtig, Name, Geburtsdatum und Adresse gehören auf jeden Fall dazu. Wobei die im Antrag ja so oder so angegeben sind. Bei dem Verfahren wird kontrolliert, ob sie mit den Ausweisdaten übereinstimmen. Ausserdem wird vom Postangestellten geschaut, ob das Bild im Ausweis auch zu der Person passt die vor ihm steht.