HOME

Noch Fragen?

Scoach

Aktiv seit: 29.09.2012
0 Fragen in den letzten 30 Tagen
Alle Fragen von
Scoach
0 Antworten in den letzten 30 Tagen
Alle Antworten von
Scoach

Habt Ihr Styling Tipps für Männer? Auf was achtet Ihr und was geht zu weit?

1. Muss zum Typ passen. Vor allem die Farben. Holt euch Hilfe, wenn ihr unsicher seid. 2. Muss zum Alter passen. Ein älterer Herr in jugendlichen Klamotten wirkt einfach nur lächerlich, selbst wenn er keinen Schmerbauch hat. Und welcher junge Mann würde sich schon freiwillig wie ein Rentner kleiden? 3. Sitz und Schnitt müssen passen! Vor allem gilt das bei eleganteren Klamotten und besserem Material. Geht ruhig mal in einen Qualitätsladen und lasst euch von gutem Service verwöhnen und kompetent beraten. 4. Als Unterhemd bitte kein T-Shirt, sondern Trägerhemden. 5. Und ein ganz persönlicher Tipp: Piercings und Brandings unter den Klamotten. Da erschrickt man erst später, wenn's denn so weit kommt.

Ich war aus psychischen Gründen 2 Jahre arbeitslos. Wie gehe ich da am besten bei Bewerbungen mit um? Muss die Zeit ja irgendwie erklären.

Na, ich bin ja prinzipiell gegen Lügen. Dennoch gibt es Fälle, bei denen "Notlügen" gerechtfertigt erscheinen. Und deiner ist wohl ein solcher. Also: Ich würde mir einen oder mehrere Auslandsaufenthalte ausdenken. Dabei hast du dir dein Leben mit Gelegenheitsjobs finanziert. Denk dir welche aus! Und informiere dich sehr gut über die Länder und Orte, die du angeblich besucht hast. Und warum du durch die Welt gestreift bist, auch darüber solltest du dir Gedanken machen. Aber frage dich auch, ob du den Job, um den du dich bewirbst, auch wirklich schaffen kannst.

Wieso hat die katholische Kirche dermasssen Angst vor Homosexuellen?

Das Problem mit schwulen Priestern wird sich wohl in absehbarer Zeit von selbst lösen. Denn es gibt Richtlinien des Papstes, dass sich Bewerber für das Priesteramt zu ihrer Homosexualität bekennen müssen. Und ich denke, dass kaum ein junger schwuler Mann hierbei lügen würde, der diesen doch besonderen Beruf bewusst gewählt hat, bei dem es auch, zumindest den Buchstaben nach, um moralische Integrität geht. Er müsste dann mit dieser Lüge leben, was ihn wahrscheinlich zerbrechen wird. Wenn er allerdings gelobt, nicht seiner sexuellen Orientierung entsprechend zu leben, sprich: keinen schwulen Sex zu haben, dann darf er schon Priester werden. Da wünscht man ihm dann halt "Fröhliches Masturbieren, Halleluja"!

Wieso hat die katholische Kirche dermasssen Angst vor Homosexuellen?

Dieses Verhalten hat wohl bei Paulus begonnen, der homosexuelle Männer in seinen Briefen mehrfach verdammt. Und die katholische Kirche ist m.E. in erster Linie eine paulinische Kirche. Auch das sogenannte Alte Testament, also die Hebräische Bibel, verurteilt im 3. Buch Moses die Homosexualität. Ich vermute mal, in erster Linie, weil homosexuelle Männer nicht zur Erzeugung von Nachkommenschaft beitragen. Im Laufe der Jahrhunderte brauchte man allerdings keine Begründung mehr für die Verdammung der Schwulen. Die Sache war böse und schlecht, Sexualität ohnehin nur in der Ehe, und dann auch nur bestimmte Praktiken, erlaubt.