Schließen
Menü
Gast

Versicherung

Im Stern vom 02.04.2020 unter dem Thema Existenzretter fehlt mir die Pflegeversicherung und wie man dabei auf die Nase fallen kann.
Ich dachte in weiser Voraussicht nicht dem Staat zur Last fallen zu wollen. Daher schloss ich eine private Pflegeversicherung ab: das war vor elf Jahren. Jetzt, wo ich über 70 bin, wird mir mitgeteilt, dass diese Pflegeversicherung sich mittlerweile auf mehr als das Doppelte erhöht hat. Wie soll man eine private Krankenversicherung planen, wenn die Kosten so extrem steigen. Jetzt sitzt man in der Falle- wenn man sie kündigt hat man all die Jahre umsonst bezahlt wenn man sie weiter führt dann geht es ans Eingemachte
Bei Anfrage bei der bayerischen Beamten Krankenkasse wurde mir mitgeteilt, dass der Staat die Preisbestimmung macht d.h. er kann in nächster Zeit mein Mitgliedsbeitrag unbegrenzt steigen lassen. Wie soll man da als private Person Vorsorge betreiben. Ich startete mit 40 € Im Monat und soll jetzt 85,73 € zahlen und das ist wahrscheinlich nicht das Ende
Solche überraschenden und drastischen Erhöhungen sind meines Erachtens nicht sehr verbraucherfreundlich.
Was ist das für eine Politik
Ist so eine Preissteigerung legal ?
freundliche Grüße Joachim Meyer
Frage Nummer 3000151724

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (1)
KittyGirl
❤️ Fotografiert nackt! Wer bewertet? Sehen - >>> ICH BIN HIER <<<