Gast

Was macht ein MRT sichtbar?

Habe starke brennende Schmerzen im re Oberschenkel hinten und seitlich außen.
Fühlt sich wie eine Entzündung und Verhärtung an. Der Schmerz ist auf- und abschwellend, auch in Ruhe ( 5 bis 9). Brennend, ziehend und punktförmig.
LWS ist frei, Die Schmerzen beginnen auch erst unter dem Gesäß. Verdacht auf Bursitis hat sich nicht bestätigt, das MRT Hüften waren o.B. Kann ein MRT überhaupt Entzündungen bei Nerven, Muskeln oder Knochen sichtbar machen?
Frage Nummer 46220

Antworten (1)
Amos
Im Gegensatz zum Röntgenbild kann die Kernspintomografie Weichteilstrukturen darstellen, die man im Röntgenbild nicht sehen kann. Im Rö. kann man z. B. die knöcherne Wirbelsäule darstellen, muß aber auf Veränderungen der Bandscheiben schließen (die ich nicht darstellen kann). Eine Darstellung von entzündlichen Veränderungen im OS-Bereich halte ich für sehr gewagt. Tumore etc. sind durchaus darstellbar, eine Entzündung würde ich aber eher durch Labordiagnostik und durch Untersuchungstechniken eines erfahrenen Diagnostikers feststellen lassen. Im Vordergrund einer jeden Untersuchung sollten folgende Dinge stehen: IPPAF (Inspektion, Palpation, Perkussion, Auskultation und Funktion). Wenn ein Arzt das nicht beherrscht, wird er zum reinen ApparateMEDIZINER!