Mirko Günther

Was sagen Kalorien eigentlich genau aus, im Zusammenhang mit der Fettreduktion? Wo ist die kausale Verbindung?

Frage Nummer 27098

Antworten (4)
starmax
Maßeinheit für den Energieumsatz. Werden weniger Kalorien zuggeführt, als verbraucht werden, muß die Differenz aus den eingelagerten Reserven kommen - was Fettabbau bedeutet.
antwortomat
Kalorien haben nichts direkt mit dem Fettgehalt eines Lebensmittels zu tun.
Gummibärchen haben viele Kalorien, aber kein Fett. Hier kommen die Kalorien aus dem Zucker. Es kommt also nicht darauf an, was GROSS auf der Verpackung steht, auf das was klein, nur mit Lupe entzifferbar ist.
HendrikKK
Sie sind der Brenn- oder Energiewert der Nahrung. Ein geseunde Ernährung beinhaltet Vitamine, Eiweiß, Kohlenhydrate und Fett. Diese Stoffe benötigt der Körper. Allerdings haben sie alle einen unterschiedlichen "Brennwert". Fette verarbeitet der Körper langsam, aber sie liefern viel Energie. 1 g Fett etwa 9 kcal. Den Überschuss lagert der Körper ein. Also, Fett reduzieren.
VOOgta3
Das ist eine Einheit des Brennwertes. Ein wenig ähnlich der Oktanzahl beim Benzin. Jeder Nährstoff hat einen spezifischen Brennwert. Fett ist schlicht die Form, in der unser Körper Energie speichern kann. Zucker wird sofort verbrannt und Eiweiß wird für den Zellaufbau verwendet. Wenn also Gewicht reduzieren, dann am besten durch Fettreduktion. Das ist schlicht übrige Energie.