Schließen
Menü
mejuTTa

Was sind denn eigentlich Immobilien-Zertifikate?:-(

Mein Sohn schmeißt immer mit solchen Begriffen rum. Ich will aber nicht zugeben, dass ich das nicht weiß... :( Wer hiilft mir?
Frage Nummer 6175

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (5)
Blaue_Fee
Immobilien-Zertifikate funktionieren ähnlich wie Aktienfonds, nur dass man hier keine Anteile an Aktien erwirbt, sondern an Immoblien (Bürogebäude, Altenwohnheime, Apartment-Anlagen ...). Es gibt offene und geschlossene Immobilienfonds. Für die meisten sind offene interessanter und weniger risikoreich. Du kannst eine bestimmte Summe auf einmal investieren oder du zahlst dort monatlich einen bestimmten Betrag ein.
juliuspastius92
Ganz einfach gesagt, Urkunden, die den Besitz oder Anteilsbesitz an der Immobilie verbriefen oder nachweisen. Diese Urkunde beweist, dass der Inhaber an der Imobilie oder den Grundbesitz beteiligt ist. Allerdings über die Investmentgesellschaft, die das Zertifikat ausgegeben hat.
fussiOle10
Zertifikate sind in der Regel schlichte Wertpapiere, die von Banken an Privatleute verkauft werden; deine genannten Zertifikate sind daher sozusagen Teilhabe-Papiere an Immobilien. Man kann hier wohl von mehr Sicherheit, alss beim gängigen Börsenhandel sprechen.
Franz Schwarz
Bei diesen Papieren handelt es sich nicht etwa um Zertifizierungen wie den Energiepass oder sowas, sondern um eine Form der indirekten Kapitalanlage in Immobilien. Mit dem Erwerb eines solchen Zertifikats kann man am Geschäft von Immobiliengesellschaften teilhaben. Wenn alles gut läuft, bekommt man also regelmäßig eine Rendite ausgeschüttet.
starmax
Nichtwissen ist keine Schande, Nichtfragen aber dumm. Das sind verbriefte Anteilsrechte an einer oder mehreren vermieteten Immobilien. Derzeit nicht zu empfehlen, da der Wiederverkauf teilweise gesperrt ist und auf Grund sinkender Erträge nicht renditeträchtig. Der Merkell/Brüderle-Aufschwung eben ;-((