HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 36075 Julinkie2

Wie häufig sollte man die Kühlflüssigkeit wechseln? Kommt das auch auf's PKW-Modell an? Was kann passieren, wenn man sie nicht wechselt?

Antworten (7)
antwortomat
Ja, das ist abhängig vom Fahrzeug, welches isses denn?
bh__roth
Wenn du eine Antwort bekommst, gebe ich einen aus!
Behrjoe
Bei einem luftgekühltem Auto (wie früher der VW Käfer) brauchst Du keine Kühlflüssigkeit. MIt dem Autotyp selbst hat das nich viel zu tun. Es geht um die Mischung Kühlflüssigkeit/Kühlmittel. Der Wert muss vor dem Winter überprüft werden, damit die Kühlflüssigkeit nachts nicht gefriert. Das Mittel wird nur ergänzt bei Bedarf. Selten ganz ausgetauscht!
ing793
die Angaben variieren zwischen zehn und fünfzehn Jahren respektive 250.000 km.
In einem normalen Autofahrerleben wird allenfalls nachgefüllt.
Irgendwann lässt halt der Korrosionschutz der Additive in der Kühlflüssigkeit nach, aber wie gesagt, das dauert so lange....
itsalltitts
es gibt ja die luftgekühlten.
ansonsten kannst du an deiner tankstelle prüfen lassen, bis zu welcher temperatur
du genügend frostschutz hast.
wechseln ist nicht nötig. ausser du möchtest das gesamte kühlsystem spühlen, weil der tuningspez. glaubt, dass dadurch eine 0.5%ige steigerung der kühlleistung erreicht wird.
glauben macht selig und wer sucht der findet und wess brot ich ess des lied ich sing.
itsalltitts
ich trinke pale ale.
Tonnymagic
Das sollte man ein bis zwei Mal im Jahr machen. Wenn man darauf verzichtet, über längere Zeit, wird dir irgendwann mal das Auto stehen bleiben, der Motor Schäden davontragen. Man sollte also "Pflege" hinein stecken, so verhindern, dass unnötige Kosten entstehen,