HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 34004 Juschrö17

Wie soll ich meine Sport-Bekleidung waschen? Man schwitzt ja, aber bei 60 Grad geht die doch kaputt, oder?

Antworten (8)
FlugmeisseI
Wenn die Klamotten kaputt gehen, waren es die falschen!
Amos
Mit den heutigen Waschmitteln kann man das meiste bereits mit lediglich 40 Grad waschen, das Ergebnis ist nicht schlechter als bei 60 Grad. Ich würde es zumindest ausprobieren und den Erfolg abwarten.
Gast
super antwort. bitte alles nur noch mit 40°C waschen. senkung des CO2 ausstoßes. dem holländer steht das wasser bis zum knöchel.
seraflne
Aber nur wenn die Kuh um das Jsselmeer lief. Und zwar linksrum.
antwortomat
Kommt auf die Bekleidung an. Ein Judo-Anzug wird sicherlich anders gewaschen als ein Fahrradtrikot.
Das es aber in der Regel nur ein wenig Schweiß ist der "ausgespült" werden muss, reichen 30° im Schnellwaschgang. probier's doch einfach mal aus. Zur Not kannst ja noch einmal bei höheren Temperaturen waschen.
Maikhomas
Das kommt ganz auf das Material an, aus dem die Sport Bekleidung gemacht ist. Wenn es reine Baumwolle ist, kannst du die Teile ganz normal bei 40 Grad in der Maschine waschen. Sind die Teile aber zum Großteil aus Polyester oder Ähnlichem, solltest du ein besonders sanftes Waschprogramm verwenden, damit du deine Kleidung nicht zerstörst.
Sophia Arnold
Bei Sport Bekleidung achte ich immer darauf, dass ich eine nicht zu hohe Temperatur verwende. Auch die Schleuderzahl stelle ich etwas niedriger als bei der üblichen Wäsche. Am besten ist es, wenn du statt Waschpulver flüssiges Waschmittel verwendest, da dieses das Gewebe am meisten schont. Außerdem wasche ich meine Sportsachen immer separat.
007Hansen
Die Bekleidungsteile sollten vor dem Waschen umgedreht und alle Klettverschlüsse sollten zugemacht werden, damit diese länger halten. Sport Bekleidung sollte auch immer ohne Weichspüler gewaschen werden. Der Grund dafür ist, dass dieser das Gewebe verklebt und somit sind die Teile nicht mehr atmungsaktiv.