VG-Wort Pixel

Aus dem Ersten Weltkrieg 100 Jahre vermisst: Taucher finden US-Schiffswrack vor Küste Englands

Sehen Sie im Video: Aus dem Ersten Weltkrieg – britische Taucher finden ein US-amerikanisches Schiffswrack vor der Küste Englands.










Britische Taucher haben ein US-amerikanisches Schiffswrack aus dem Ersten Weltkrieg gefunden.


Ein Team von erfahrenen Tiefseetauchern hat das vermisste Schiff etwa 64 Kilometer vor der Küste der Scilly-Inseln ausfindig machen.


Die USS Jacob Jones war eine von sechs Zerstörern der Tucker-Klasse, die von der US-Marine vor ihrem Eintritt in den Ersten Weltkrieg entworfen und gebaut wurde.


Das beeindruckende Schiff war der erste US-amerikanische Zerstörer, der jemals durch feindliche Handlungen versenkt wurde.


Am 6. Dezember 1917 wurde es vor der Südwestküste Englands von einem deutschen U-Boot beschossen – 66 der 150 Besatzungsmitglieder starben. Danach versank die Jacob Jones innerhalb von acht Minuten.


Einer der Taucher, Dominic Robinson, betont die historische Bedeutung des Fundes: „Das Schiff, das über 100 Jahre lang verschollen war, stand wegen seiner historischen Bedeutung auf der Wunschliste vieler Menschen. Für die Amerikaner ist es von besonderem Interesse, da sie viel Geld in den Bau von Zerstörern investiert haben.“


Das Hydrographische Amt des Vereinigten Königreiches hatte den Tiefseetauchern verschiedene GPS-Positionen zur Verfügung gestellt. Diese beinhalteten Informationen zu der Lage des Schiffwracks, aber nicht, um welche es sich handelte.


„Wir haben das Schiff am zweiten Tag unserer Tauchgänge zu anderen Wracks in der Gegend gefunden. Es war sofort klar, dass es sich um die Jacob Jones handelt – man kann ihren Namen auf Teilen des Schiffwracks lesen.“ – Dominic Robinson


Menschliche Überreste oder persönliche Gegenstände finden die Taucher nicht.


Das 96 Meter lange und 9,1 Meter breite Schiff war mit acht Torpedo-Rohren und vier Kanonen bewaffnet, als es versank. Angetrieben wurde es von zwei Dampfturbinen, die das Schiff auf eine Geschwindigkeit von bis zu 50 Kilometer pro Stunde bringen konnten.


Als die USA im April 1917 in den Ersten Weltkrieg eintraten, wurde die USS Jacob Jones nach Übersee geschickt. Bei seiner Rückkehr nach Irland war das Schiff etwa 64 Kilometer von den Scilly-Inseln entfernt, als es von einem deutschen U-Boot bombardiert wurde.

Mehr
Die USS Jacob Jones war eine von sechs Zerstörern der Tucker-Klasse, die von der US-Marine vor ihrem Eintritt in den Ersten Weltkrieg entworfen und gebaut wurde. Am 6. Dezember 1917 wurde es vor der Südwestküste Englands von einem deutschen U-Boot beschossen. Nun haben Taucher das vermisste Wrack entdeckt.

Mehr zum Thema



Newsticker