HOME

Polizeigewalt in der Silvesternacht? - Videos werden geprüft

Leipzig - Nach der Eskalation der Silvesternacht in Leipzig prüft die Staatsanwaltschaft von Amts wegen auch den Verdacht von möglicher Polizeigewalt. Anzeigen von Betroffenen lägen allerdings weiterhin nicht vor, heißt es. Die Anklagebehörde hatte eventuelle Geschädigte ausdrücklich dazu aufgerufen, sich zu melden. Das Internetportal «BuzzFeed News Deutschland» hatte Videomitschnitte von den Ausschreitungen im Stadtteil Connewitz in der Silvesternacht veröffentlicht. Auf den undeutlichen Aufnahmen ist unter anderem zu sehen, wie Polizisten an einer am Boden liegenden Person vorbeigehen.

Connewitz

Vorwürfe gegen Polizei

Nach Silvester-Ausschreitungen: Videos werden geprüft

Leipzig-Connewitz

Randale in Connewitz

Erster Prozess wegen Silvester-Ausschreitungen in Leipzig

Erster Prozess nach Silvester-Ausschreitungen in Leipzig

Connewitz

Gewalteskalation in Connewitz

GdP kritisiert Debatte über Leipziger Einsatz

Polizeibeamte passieren in der Silvesternacht in Leipzig-Connewitz einen umgekippten Einkaufswagen

Silvesternacht in Connewitz

Polizei Leipzig revidiert Darstellung zu verletztem Beamten – weitere Fragen offen

Von Daniel Wüstenberg
Connewitz

Fragen & Antworten

Was geschah in der Silvesternacht in Leipzig?

Silvester-Attacke: Innenminister verspricht Polizei-Präsenz

Attacke von Leipzig: Landes-Innenminister trifft Polizisten

Esken stellt Polizeitaktik in Leipzig infrage

Neujahr in Leipzig

Analyse

Linksextremismus hält Leipzig in Atem

Entsetzen nach Attacke auf Polizisten in Leipzig

Neujahrsnacht in Leipzig

Verdacht des versuchten Mordes

Konsequenzen nach Attacke auf Polizist in Leipzig gefordert

Attacke auf Polizist: CDU-Verband fordert Konsequenzen

Gewalt in der Silvesternacht in Connewitz

Silvester-Ausschreitungen

Polizist in Leipzig attackiert - Ermittlungen wegen versuchten Mordes

Neujahr in Leipzig

Verdacht: Versuchter Mord

Polizist in Leipzig attackiert und schwer verletzt

Polizist angegriffen - Ermittlungen wegen versuchten Mordes

Blaulicht der Polizei

100.000 Euro Belohnung nach linksextremistischen Angriffen in Leipzig ausgesetzt

Prozessbeginn in Leipzig, ein Polizist sagt über die rechten Randale als Zeuge: "Sah aus wie im Kriegsgebiet".

Prozessbeginn in Leipzig

Neonazis zogen durch die Straßen und schlugen alles kurz und klein - "wie im Kriegsgebiet"

Um ein Anfifa-Grafitto in Leipzig-Connewitz liefern sich Polizei und linke Aktivisten ein Katz-und-Maus-Spiel

"No Cops"-Graffito

Wie sich Leipzigs Polizei ein Possenspiel mit Linken liefert

Von Tim Schulze
Polizisten stehen in Leipzig-Connewitz vor einer verwüsteteten Kneipe

Legida-Demo

250 rechte Hooligans wüten in Leipzig

Autonome stehen in Leipzig anb einer brennenden Barrikade

"Straßenterror" in Leipzig

Schwere Krawalle bei Neonazi-Demo - 69 Polizisten verletzt

Lokalpatrioten Leipzig : Stadtgarten Connewitz

Aktion Lokalpatrioten

Eine geheime Oase mitten in Leipzig

Lokalpatrioten Leipzig: Baumwollspinnerei

Aktion Lokalpatrioten

So toll ist unser Leipzig!

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.
Füllhorn Rente 63 ?
Wer 2018 NEU in den Ruhestand ging a) und die „abschlagsfreie Rente 63“ mit mindestens 45 Versicherungsjahren kassierte, erhielt im Schnitt 1265 Euro monatlich, 1429 Euro (als Mann) bzw. 1096 Euro (als Frau) RENTE. b) und wer die „normale“ Altersrente kassierte, erhielt monatlich im Schnitt 950 Euro, 1080 € (als Mann) bzw. 742 Euro (als Frau) RENTE. Nach Adam Riese bedeutet das, das erst Zeiten ab dem 18. LJ für die Rentenversicherung gewertet werden, dass männliche Nicht-Akademiker über 45 Arbeitsjahre hinweg mehr als 25 Euro monatlich pro Stunde verdient haben müssten. sprich: ab 1973 ! (zu DM-Zeiten 50 DM Stundenverdienst ! ... als Nicht-Akademiker ??) Meine Erfahrung ist, dass man mit 18 zur Armee musste und das anschließende Studium frühestens im 25 LJ beenden konnte -- also in 1981 ! (25 + 45 = 70. LJ mit Altersrente ohne Abzüge). Ergebnis: erst in 2026 könnten vergleichbare Akamdemiker (nach 45 Vers.Jahren) in VOLLE Rente gehen. PS: Nach Rechnung der „Die Linke“ bräuchte man über 37 Jahre hinweg einen Stundenverdienst von mind. 14,50 Euro (29 DM), um NICHT auf die „Grundsicherung für Altersrentner“ angewiesen zu sein; also den statistischen Wert von 800 Euro mtl. Rentenbezug zu überschreiten. Wer erkennt den Zaubertrick der „abschlagsfreien Rente 63“ ? Wer kennt den Zaubertrick, in weniger Zeit, mit weniger Ausbildung, maximale Top-Renten-Ergebnisse zu erzielen ? (welches nicht einmal die gierigsten Börsenbanker und Versicherungsmakler in einer Demokratie für realisierbar hielten) ?