HOME
Polizei

Vom Spielplatz verschwunden

Suche nach vermisstem fünfjährigen Mädchen in Hessen

Guxhagen - Ein fünfjähriges Mädchen wird in Hessen vermisst, Einsatzkräfte suchten in dem Ort Guxhagen vor allem in und an der Fulda. Das sagte ein Sprecher der Polizei am Montag. Die kleine Kaweyar war am Sonntagnachmittag von einem Spielplatz verschwunden.

Suche nach vermisstem fünfjährigen Mädchen in Hessen

Rettungskräfte des Deutschen Roten Kreuzes (DRK)

DRK-Präsidentin Hasselfeldt fordert Rücksicht auf Helfer des Rettungsdiensts

Dammbruch in Brasilien

Tödliche Schlammlawine

Dammbruch in Brasilien: Rettungskräfte finden fast 100 Tote

Suche im Schlamm: Helfer in Brasilien finden immer mehr Tote

Video

Feuer auf dem Löwenkopf

Mindestens sieben Tote nach Dammbruch in Brasilien

Trauriges Ende einer dramatischen Bergung: Julen ist tot

Damm in Brasilien gebrochen - Mindestens sieben Tote

Suche nach Julen: Neue Probleme kurz vor möglicher Bergung

Video

Heftige Buschbrände in Tasmanien

Rettungskräfte kommen dem kleinen Julen immer näher

Die einfache Zeichnung zeigt, wie sich die Ingenieure die Rettung des Jungen in Spanien vorstellen

Zweijähriger in Bohrloch gefallen

Trotz Rückschlägen: Rettungskräfte kommen dem kleinen Julen immer näher

Malaga

Vermisster Zweijähriger wird in Brunnenschacht entdeckt

Einsatzkräfte bei der Suche nach Julen

Haare von Zweijährigem in Bohrloch in Spanien gefunden

Horst Seehofer: Innenminister besuchen Einsatzkräfte im Schnee

Extremes Winterwetter

Seehofer und Herrmann besuchen Einsatzkräfte im Schnee

Soldaten räumen ein Dach

Bundesinnenminister Seehofer dankt Einsatzkräften in bayerischen Schneegebieten

Söder in Wolfratshausen

Söder stockt Einsatzkräfte in bayerischen Schneegebieten auf

Bayern und Teile Österreichs

Meterweise Neuschnee: So kämpfen die Einsatzkräfte gegen das weiße Chaos an

stern TV Logo
Anschlag in Straßburg - mutmaßlicher Attentäter ist tot

Zwei Tage nach Anschlag

Wie der mutmaßliche Straßburg-Attentäter gefunden wurde - und es zum tödlichen Zugriff kam

Feuerwehr in einem Frankfurter Industriepark

Alarm nach Zwischenfall in Industriepark in Frankfurt am Main

Polizeibeamte in Berlin bei der Festnahme

Vorfall in Berlin

Vorwurf der Polizeigewalt: Beamte treten und schlagen auf am Boden liegenden Mann ein

Von Daniel Wüstenberg
Moorbrand in Meppen

Bundeswehr-Gelände im Emsland

"Fassungslos über die Gleichgültigkeit der Bundeswehr": Wie ein Anwohner den Moorbrand erlebt

Einsatzkräfte im Hambacher Forst

Braunkohlegegner wehren sich weiter gegen Räumung des Hambacher Forsts

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.