Österreich Einkehr beim verrückten Känguru


Die Skisaison dauert in St. Anton bis zum 24. April. Im Verbund mit Lech und Zürs bietet der Ort 270 Pistenkilometer aller Schwierigkeitsgrade, hinzu kommen etwa 180 Kilometer Tiefschneeabfahrten.

Anreise

Mit der Bahn über München oder Lindau. Mit dem Auto über München-Garmisch-Mittenwald-Landeck; von Westen über Lindau-Bregenz-Bludenz, dann kurvenreich über den Arlberg-Pass oder gebührenpflichtig durch den Arlberg-Tunnel (Pkw 8,50 Euro).

Telefonvorwahl

00 43/54 46

Informationen und Unterkünfte

Tourismusverband in A-6580 St. Anton am Arlberg; Tel.: 2 26 90; Fax: 25 32; www.stantonamarlberg.com.

Skipass

Ein Pass für 6 Tage kostet ab 169 Euro.

Cafés/Restaurants

Aquila:

Eines der letzten Cafés in St. Anton mit hausgemachtem Kuchen; 10-23 Uhr, Sa./So. ab 9 Uhr; Dorfstr. 62, Tel.: 22 17.

Bar Cuba:

Hier treffen sich Engländer und schauen die Fußballspiele der Premier League; Fußgängerzone, Tel.: 0664/6 52 38 86.

Fang House:

Neben der Talstation der Nassereinbahn, an Sonnentagen ideal für den Einkehrschwung; Döner für 4,80 Euro, im Frühjahr Barbecue.

Funky Chicken:

Am Mittwochabend treffen sich hier die Ski-Bums zur Swedish Night; die Halbe kostet drei Euro, auf dem Großbildschirm laufen Snowboard- und Extremsportfilme; Fußgängerzone, Tel.: 3 02 01.

Griabli:

gediegenes Après-Ski an der Piste mit Live-Rockmusik, abends Restaurant mit offenem Kamin; Moos 524, Tel.: 36 73.

Hospiz-Alm:

Hier kehrt der gut situierte Ex-Ski-Bum ein. Gourmet-Küche am Pistenrand; am Ende der Abfahrt nach St. Christoph, tägl. ab 11 Uhr; Tel.: 36 25; www.hospizalm.at .

Krazy Kanguruh:

Après-Ski mit garantiertem Ellbogen- und Körperkontakt, am Pistenrand der Talabfahrt vom Gampen; Tel.: 26 33; www.krazykanguruh.com .

Mail-Box:

Im Internetcafé tauschen Ski-Bums ihre Nachrichten aus, das Zuhören lohnt; täglich 10-22 Uhr, Fußgängerzone, www.mail-box.at

Ulmer Hütte:

Mittagsrast an der Piste mit spektakulärem Panorama, Sonnenterrasse auf 2288 m; zu erreichen über den Arlenmähder-Lift; Tel.: 3 02 00.

Underground:

Der Klassiker im Nachtleben von St. Anton bietet Live-Musik auf zwei Ebenen: im Erdgeschoss mit dem Charme der Bohème, im Keller eine halbe Generation jünger; Im Gries 3, Tel.: 20 00.

Johannes Schweikle print

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker