Reise Von kettenrauchenden Adligen und Fischerdörfern im Familienbesitz – so vielfältig ist der Süden Englands

England: Wild, steil und schön sind die Felsen bei Freshwater Bay auf der Isle of Wight. Die Southampton vorgelagerte Insel ist auch ein populäres Segelrevier
England: Wild, steil und schön sind die Felsen bei Freshwater Bay auf der Isle of Wight. Die Southampton vorgelagerte Insel ist auch ein populäres Segelrevier
© Gerald Haenel
Nach all dem Kummer, mal eine schöne Nachricht von der Insel: Die Menschen im Süden Englands werden besonders alt. Frauen werden dort im Schnitt 95 Jahre alt – und damit fast so alt wie die Queen. Eine Reise in eine Gegend, wo Humor, Freundlichkeit und Exzentrik den Brexit und politisches Chaos unbeschadet überstanden haben.

Die Briten haben es wirklich nicht leicht. Erst leistete sich Boris Johnson die berühmte eine Lüge zu viel und musste Downing Street räumen. Und kaum hatte sich seine Nachmieterin Liz Truss in Schloss Balmoral zum Antrittsbesuch bei der Königin vorgestellt, verstarb die Unsterbliche. Trauer legte sich über Land und Leute und irgendwie auch die ganze Welt. Neuer König nun und neue Premierministerin, aber viele alte Sorgen. Brexit, Inflation, hohe Lebenshaltungskosten, das ist der aktuelle britische Dreiklang.

Mehr zum Thema

Newsticker