Anzeige
Anzeige

#united4kids-Aktion Zwei Standorte, ein Ziel: Mitarbeiter von Gruner + Jahr und RTL Deutschland radeln gegen Kinderarmut

Männer und Frauen in Fahrradkleidung sitzen um einen Tisch unter einem Sonnenschirm
Die längste Etappe ist geschafft: Die Kolleg:innen mit besonderer Mission legen bei der Osnabrücker Arche eine Pause ein
© Catrin Boldebuck
Sie wollen ein Zeichen setzen: für Zusammenhalt und gegen Kinderarmut. Zehn Kölner Kolleg:innen von RTL Deutschland und dem Hamburger Verlagshaus Gruner + Jahr strampeln sich für eine gute Sache ab und sammeln Spenden. Halt machen sie beim Kinderhilfswerk "Arche" in Osnabrück

Der Tisch auf der Terrasse ist mit frisch gebackenem Streuselkuchen und aufgeschnittener Melone gedeckt. Auf den Servietten steht: Für meine Lieblingsgäste. Dankbar lassen sich die sechs Männer und vier Frauen in engen schwarzen Radlerhosen und grünen Sportoberteilen in die Polster der Gartenstühle sinken. Ihre Räder haben sie an die Hecke gelehnt.130 Kilometer sind sie von Bremen nach Osnabrück gefahren. Es ist die zweite und längste Etappe einer ungewöhnlichen Radtour: Zehn Kolleg:innen von RTL Deutschland und dem Verlag Gruner + Jahr radeln in vier Tagen gemeinsam von Hamburg nach Köln. 440 Kilometer liegen zwischen den beiden Standorten, deren Mitarbeiter:innen künftig eng zusammenarbeiten werden.

Nun machen sie Rast bei dem Kinderhilfswerk "Arche“ in Osnabrück. Denn mit ihrer Aktion wollen die Radler:innen nicht nur die Distanz zwischen den beiden Medienhäusern überwinden, seit dem 1. Januar 2022 gehört der Hamburger Verlag Gruner + Jahr zu RTL. Sie strampeln sich auch für einen guten Zweck ab: "Wir wollen auf die Arbeit unserer beiden Stiftungen aufmerksam machen und Spenden sammeln", sagt Arne Barmscheidt aus Köln. Diese sollen im Kampf gegen die Kinderarmut in Deutschland eingesetzt werden. An einer Fahrradtasche steckt eine Fahne: "#United4Kids" steht auf dem zerzausten Wimpel ­– das Motto ihrer Aktion.

#United4Kids

Die Stiftung stern und die Stiftung "RTL – Wir helfen Kindern e.V." engagieren sich seit Jahren für sozial benachteiligte Menschen, sammeln Spenden und fördern Projekte, damit Kinder gut aufwachsen können.

Eines dieser Projekte ist das Kinderhilfswerk "Arche". Der Standort Osnabrück wurde 2020 während des ersten Lockdowns eröffnet, bundesweit gibt es 28 dieser Einrichtungen für Kinder und Jugendliche. Bei ihrer Tour wollen sich die zehn Fahrradfahrer:innen vor Ort über die Arbeit der Arche-Mitarbeiter:innen informieren.

© Catrin Boldebuck

Die beiden Stiftungen

Die Stiftung stern unterstützt das Kinderhilfswerk "Die Arche“ seit fast zwanzig Jahren. Immer wieder wurde im stern über die besondere Beziehungsarbeit der Anlaufstelle für Kinder berichtet. So konnten mit Spenden von stern-Leser:innen die Archen in Hamburg-Jenfeld und Osnabrück eröffnet werden. 

Die seit 26 Jahren bestehende Stiftung "RTL – Wir helfen Kindern e.V." bekämpft aktiv die Kinderarmut in Deutschland und hat bereits 2009 das erste RTL-Kinderhaus eröffnet. Diese Anlaufstellen für Kinder und Jugendliche gibt es mittlerweile an 19 Standorten in Deutschland. Dort erhalten die Kinder neben einer liebevollen Betreuung ein gesundes Mittagessen, Hausaufgabenhilfe und werden durch Sport- und Freizeitangebote nachhaltig gefördert. Mit der Arche betreibt die Stiftung des Kölner Senders insgesamt vier RTL-Kinderhäuser.

Sicherer Hafen für Kinder

"Wir kümmern uns um die Kinder, die in unserer Gesellschaft unter den Tisch fallen", sagt Stephanie Koopmann, die Leiterin der Arche Osnabrück. Jedes fünfte Kind in Deutschland ist von Armut betroffen. Wahrscheinlich sind es inzwischen sogar noch mehr, denn durch die Corona-Pandemie geht die soziale Schere in Deutschland weiter auf und die steigenden Energiepreise und hohen Lebensmittelkosten treffen vor allem arme Familien.

Für rund 140 Mädchen und Jungen im Alter von sechs bis 15 Jahren bietet das Kinderhilfswerk in Osnabrück täglich nach der Schule Freizeit- und Bildungsangebote: vom Lese- und Entdeckerclub, über Hausaufgabenhilfe und Ausflüge bis hin zu Stunden mit Therapiehund Luzy. Im Garten ziehen die Kinder Erbsen; heute haben sie wieder nachgemessen, wie viel die zarten Pflanzen in den vergangenen Tagen gewachsen sind. Die Ergebnisse tragen sie in eine Tabelle ein, die liebevoll verziert wurde. 

Bei einer Führung durch die ehemalige Arztpraxis zeigt Stephanie Koopmann die Räume. In der "Schatzkammer" sind in Regalen Lebensmittel gestapelt. Der Vorratsraum wurde kurz nach Ausbruch des Ukraine-Kriegs eingerichtet, um Geflüchtete zu versorgen. Doch inzwischen bitten auch immer mehr Eltern von "Arche"-Kindern um Hilfe. "Viele wissen Mitte des Monats nicht mehr, wie sie ihre Kinder satt kriegen sollen, weil die Preise so stark steigen", erklärt Maja Carstens, Mitarbeiterin der Arche.

Stephanie Koopmann, Leiterin der Osnabrücker Arche (r.), erzählt den Radler:innen, dass auch in Deutschland viele Kinder von Armut betroffen sind und eine warme Mahlzeit am Tag für sie nicht selbstverständlich ist
Stephanie Koopmann, Leiterin der Osnabrücker Arche (r.), erzählt den Radler:innen, dass auch in Deutschland viele Kinder von Armut betroffen sind und eine warme Mahlzeit am Tag für sie nicht selbstverständlich ist
© Catrin Boldebuck

Talente entdecken

Neben einer kleinen Bibliothek gibt es einen weiteren Raum mit Bastelutensilien, die­ Wände hängen voller bunter Bilder. "Wir entdecken hier so viele Talente bei den Kindern“, sagt Stephanie Koopmann. Überall in der Arche steht Selbstgebasteltes, so werden die Kinder ermutigt, sich auszuprobieren, stark zu werden. Am Fenster steht ein großer Schriftzug: "Man ist nie zu klein, um großartig zu sein". Und im Flur hängt eine Sparbox für "Arche-Taler", die erhält jedes Kind, wenn es sich für andere einsetzt.

“Es ist schön zu sehen, wie viel Gedanken sich die Mitarbeiter:innen hier machen, um die Kinder zu unterstützen“, sagt Arne Barmscheidt aus Köln nachdenklich. Und seine Kollegin Susan Veldhuis ergänzt: “Alle, die heute mit uns hier waren, werden in Zukunft sicher noch viel stärker auf das Thema achten.“

Beitrag gegen Kinderarmut

Jede:r kann die Aktion #United4Kids unterstützen. Die Geschäftsführung von RTL Deutschland hat bereits angekündigt, für jeden gefahrenen Kilometer einen Euro pro Fahrer und Fahrerin zu spenden und die Summe auf insgesamt 5000 Euro aufzurunden.

Radler in Köln
Nach 440 Kilometern und zunehmenden Strapazen endeten in Köln mit vielen glücklichen Gesichtern und bei mehr als 32 Grad, was mit einem humorvollen Aufruf im Intranet zu den Wegstrecken begonnen hatte
© RTL

Update: Geschafft!

Am Nachmittag des 23. Juni erreichten die Radler:innen um 17.17 Uhr den Picassoplatz in Köln und wurden von ihren applaudierenden Kolleg:innen empfangen.Insgesamt kamen bei der Aktion 6145 Euro für die Arche zusammen – dank zahlreicher Spenden von Mitarbeitenden, Freunden und Bekannten und nicht zuletzt auch RTL Deutschland.

Die Stiftung stern und die Stiftung "RTL – Wir helfen Kindern e.V." werden auch in Zukunft weiterhin Spenden sammeln, um die Kinderarmut in Deutschland zu mildern und Projekte wie die Arche fördern. Wenn auch Sie einen Beitrag gegen Kinderarmut leisten möchten, spenden Sie einfach hier.

Mehr zum Thema

VG-Wort Pixel