HOME

AKTIENNEWS: H&M macht kräftig Umsatz mit bunter Mode

Der schwedische Textilkonzern Hennes&Mauritz (H&M) hat in den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres 2000/01 zum 30. November beim Vorsteuergewinn die Erwartungen von Analysten übertroffen.

Wie H&M mitteilte, stieg der Vorsteuergewinn binnen Jahresfrist um 18 Prozent auf 2,1 Milliarden Kronen (450 Mio DM/230 Mio Euro). Analysten hatten nur 1,9 Milliarden Kronen erwartet. Beim Umsatz legte H&M um 24 Prozent auf 21,4 Milliarden Kronen zu und profitierte dabei auch vom ungewöhnlich niedrigen Kurs der Schweden-Krone.

Der weltweite Expansionskurs wurde im ersten Halbjahr unter anderem mit der Neueröffnung von 49 Filialen erfolgreich fortgesetzt. Geschlossen wurde dagegen nur ein Geschäft in den Niederlanden. Schwerpunkte bei der Ausweitung der Aktivitäten sind weiter die USA mit 11, Deutschland mit 10 und Großbritannien mit neun neuen H&M-Filialen. In allen Ländern konnte H&M nach eigenen Angaben seine Marktanteile im ersten Halbjahr steigern und »gute Verkaufsergebnisse« erzielen. In der zweiten Jahreshälfte sollen 50 weitere Geschäfte hinzukommen, wobei neben den genannten Ländern auch Österreich zu den Schwerpunkten zählt. Weltweit betreibt die Kette 730 Warenhäuser.

Chart...