Belastungen Anlage Unterhaltsleistungen


Früher im Mantelbogen, jetzt als eigene Anlage: Die Angaben über die Unterstützung unterhaltsberechtigter Personen.

Unterhaltsleistungen an Personen, die Ihnen gegenüber gesetzlich unterhaltsberechtigt sind, können Sie als außergewöhnliche Belastungen nach §33a I EStG geltend machen.

Da Sie zu Ihren Zahlungen recht umfangreiche Angaben machen müssen, ist dieser Punkt aus dem Mantelbogen ausgegliedert und in eine eigene "Anlage Unterhaltsleistungen" überführt worden.

Sie haben mehrere Personen unterhalten? Bis zu drei davon können Sie auf einem Blatt zusammenfassen, wenn Sie im gleichen Haushalt und am gleichen Ort gelebt haben. Ist das nicht der Fall, muss für jede der unterstützten Personen eine eigene Anlage ausgefüllt werden.

Die anrechenbaren Beträge unterscheiden sich danach, ob die Person in ihrem Haushalt oder außerhalb ihres Haushalts lebte. Von dem denkbaren Höchstbetrag werden eigene Einkünfte der unterstützten Person, beispielsweise aus Arbeit oder Ausbildungsbeihilfen, abgezogen. In den Zeilen 6 bis 13 müssen Sie die Unterstützungszeiträume und die Höhe der Leistungen angeben.

Für den Fall, dass die unterstützte Person im Ausland wohnt und die Zahlungen in bar vorgenommen wurden, dienen die Angaben in den Zeilen 14 bis 26 als Nachweis.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker