HOME

Goldene Mitte: Wenn Ihr Depot wachsen soll

Wer sein Geld langfristig vermehren, aber die Gefahr von Verlusten minimieren möchte, muss seine Anlagen breit streuen. Ein Depot für alle, die die Balance zwischen Rendite und Risiko suchen.

Geldanlage ist zu Teilen ein Glücksspiel: Rechnen Sie sich Ihre Chancen aus

Geldanlage ist zu Teilen ein Glücksspiel: Rechnen Sie sich Ihre Chancen aus

Die Bezeichnung "Goldene Mitte" sagt schon alles: Im ausgewogenen Portfolio halten sich die solide und die riskantere Finanzanlage die Waage. Zur besseren Übersicht sind die einzelnen Werte nach dem Ampelschema gekennzeichnet: grün (sicher), gelb (geringes Risiko), rot (hohes Risiko).

Ein Teil des Geldes wird in sichere Staats- und Unternehmensanleihen investiert. Es gilt: Je höher die Kreditwürdigkeit des Emittenten, desto sicherer die Anleihe - und desto niedriger die Zinsen. Fünf Prozent der Anlagesumme wandern auf ein Tagesgeldkonto, idealerweise bei einer Onlinebank ohne Filialnetz. Obwohl zahlreiche Immobilienfonds in der jüngsten Vergangenheit ins Trudeln geraten sind, gelten sie noch immer als erfolgversprechende Anlage. Wer dieses Risiko eingehen will, kann weitere zehn Prozent in einen Immobilienfonds mit dem Schwerpunkt Europa stecken.

Der riskantere Teil des Portfolios ist deutlich größer als bei den Sicherheitsanhängern. 60 Prozent werden in Aktien investiert. Der Löwenanteil fließt in einen börsennotierten Indexfonds (ETF) für Aktien aus Industrieländern. Ein ETF investiert so breit, dass die Entwicklung eines Indizes abgebildet wird, um sie krassen Ausschläge einzelner Aktien zu vermeiden. Ein weiterer Vorteil: Indexfonds brauchen keine Fondsmanager, die Gebühren kosten und dabei trotzdem nur selten den Vergleichsindex schlagen.

Ein Teil des Aktienpakets geht in Unternehmen aus vielversprechenden Schwellenländern. Das Wachstum ist dort in der Regel größer als in den entwickelten Märkten - allerdings auch das Risiko von Kurseinbrüchen.

Die verbleibenden 20 Prozent gehen je zur Hälfte in einen Investmentfonds für Agrar- oder Industrierohstoffe sowie einen offenen Immobilienfonds.

Den ausgewogenen Anlagemix im Vergleich mit einer sicheren und einer risikoreichen Variante finden Sie hier

Themen in diesem Artikel