HOME

Architektur-Wettbewerb: Zeitlos schöne Traumhäuser: Die Gewinner des Häuser-Award 2019

Das Architektur-Magazin "Häuser" hat die besten Wohnbauten ausgezeichnet, die den Zeitgeist des Bauhauses und die Klassische Moderne in die Gegenwart transportieren. Hier sind die Sieger.

1. Preis: Haus Späckhuggaren in Kärna, Schweden  Der Gewinner kommt aus der ländlichen Idylle an Schwedens Westküste: "Der kubische Holzbau überrascht innen mit versetzten Ebenen und Lufträumen. Großzügiges Familienleben wird hier auf kleinem Raum möglich", lautet das Urteil der Jury.

1. Preis: Haus Späckhuggaren in Kärna, Schweden

Der Gewinner kommt aus der ländlichen Idylle an Schwedens Westküste: "Der kubische Holzbau überrascht innen mit versetzten Ebenen und Lufträumen. Großzügiges Familienleben wird hier auf kleinem Raum möglich", lautet das Urteil der Jury.


Das Architektur- und Designmagazin "Häuser" hat den Häuser-Award 2019 verliehen. In diesem Jahr stand der Wettbewerb unter dem Motto "In der Tradition der Moderne". Gesucht wurden Wohnbauten, die den Zeitgeist des Bauhauses sowie die Einflüsse der Klassischen Moderne in die Gegenwart transportieren. "Wir prämieren architektonische Lösungen, die die Zukunft im Blick haben", sagt Häuser-Chefredakteurin Anne Zuber. "Den Gewinnern gelingt es, mithilfe innovativer Technologien, Materialien und Raumkonzepte attraktiven Wohnraum zu schaffen."

Das Siegerhaus steht in der Idylle der schwedischen Westküste: Das Haus Späckhuggaren ist ein von außen einfach wirkender kubischer Holzbau, der im Inneren mit schönen Räumen überrascht. Ebenfalls ausgezeichnet wurde ein funktional klug und prägnant umgebauter Bungalow aus den 50er Jahren in Köln sowie ein innovativer Hinterhofbau aus Paris und ein Doppelhaus-Gartenpavillon in Österreich (siehe Fotostrecke).

Die Jury bestand aus Architekten und anderen Baufachleuten, insgesamt wurden Preisgelder in Höhe von 21.000 Euro vergeben. Der Häuser-Award wird seit 2004 verliehen.

Mehr über die Sieger des Architektur-Wettbewerbs in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift "HÄUSER", die am 4. März erscheint. Die 30 besten Objekte des Häuser-Award 2019 gibt es zudem im zugehörigen Buch "Zeitlose Häuser. In der Tradition der Moderne" zu sehen. 260 Seiten mit Fotos, Grundrissen und Texten, erscheint im Prestel-Verlag

Versicherungsrisiko: Diese Geräte sollten nicht laufen, wenn Sie das Haus verlassen

bak
Themen in diesem Artikel