HOME

British Airways: Flugbegleiter wollen über Weihnachten streiken

Passagieren von British Airways drohen über Weihachten und Silvester lange Wartezeiten: Ausgerechnet während der Feiertage will das Kabinenpersonal wegen der Sparpläne der angeschlagenen Fluglinie für mehrere Tage die Arbeit niederlegen.

Die Flugbegleiter von British Airways (BA) wollen über Weihnachten und Silvester streiken. Das bei der Gewerkschaft Unite organisierte Kabinenpersonal stimmte am Montag mit überwältigender Mehrheit für einen Ausstand. Die Mitglieder wollen am 22. Dezember die Arbeit niederlegen. Der Streik soll zwölf Tage dauern.

Die angeschlagene British Airways will zur Senkung der Kosten 1.700 Stellen streichen. Außerdem sollen die Gehälter der aktuell Beschäftigten eingefroren und neue Mitarbeiter nur zu niedrigeren Löhnen eingestellt werden.

Die Fronten zwischen Geschäftsführung und Gewerkschaft sind verhärtet. Unite warf der Konzernspitze vor, über Stellenstreichungen und Vertragsänderungen für die Mitarbeiter nicht konsultiert worden zu sein. Dennoch wolle man versuchen, die Streiks durch weitere Verhandlungen abzuwenden.

Britischen Medienberichten zufolge wäre es der erste Streik der BA-Flugbegleiter seit mehr als zehn Jahren. Zuletzt hatten sie demnach 1997 die Arbeit niedergelegt.

AP/AFP / AP
Themen in diesem Artikel