HOME

5,2 Prozent mehr Lohn: Deutsche Bahn und EVG einigen sich im Tarifkonflikt

Fast ein Jahr hat es gedauert, jetzt haben sich Deutsche Bahn und die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft auf 5,2 Prozent mehr Lohn geeinigt. Ab Juli sollen die Mitarbeiter die Zahlungen erhalten.

Mit dem Streik der EVG-Mitglieder ist es jetzt erst einmal vorbei

Mit dem Streik der EVG-Mitglieder ist es jetzt erst einmal vorbei

Die Deutsche Bahn und die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) haben nach fast einjährigem Ringen ihren Tarifkonflikt beigelegt. Man habe ein Ergebnis, erklärte die EVG am Mittwoch in Berlin.

Nach Angaben aus Verhandlungskreisen sollen die Mitarbeiter über alle Sparten hinweg ab Juli 3,6 Prozent mehr Lohn bekommen, mindestens aber 80 Euro. Ab Mai 2016 kommen weitere 1,6 Prozent hinzu, mindestens aber 40 Euro. Die Laufzeit des Tarifvertrages endet demnach am 30. September 2016. Neben den bereits während der Verhandlungen von der Bahn gezahlten 750 Euro folgt eine weitere Zahlung von 350 Euro.

Die EVG hatte sechs Prozent mehr Lohn, mindestens aber 150 Euro gefordert.

and/Reuters / Reuters
Themen in diesem Artikel