HOME

Fußball-Prognose: Wer wird Europameister? Goldman Sachs hat es ausgerechnet

Normalerweise analysieren sie wirtschaftliche Kennzahlen und langweilige Finanzdaten: Nun haben die Statistik-Experten der Großbank Goldman Sachs endlich einmal etwas Sinnvolles berechnet.

Deutsche Nationalmannschaft

Die Deutschen sind laut der Prognose nicht der Top-Favorit auf den Titel

Den Europameister tippen - einfach so, aus dem Bauch heraus - das kann ja jeder. So einfach wollten es sich die Zahlen-Experten von Goldman Sachs nicht machen. Das Research-Team der Bank, das normalerweise Kolonnen von wirtschaftlichen Kennziffern wälzt, hat mit einer komplizierten Methode berechnet, wer den Titel mit nach Hause nehmen wird. Dafür untersuchten die Wirtschaftsforscher die Daten Tausender vergangener Spiele und setzten unter anderem das Elo-Rating ein, mit dem normalerweise die Stärken von Schachspielern ermittelt werden.

Das Ergebnis der Zahlenschieberei: Gastgeber Frankreich ist der Favorit auf den EM-Titel. Die Équipe Tricolore holt den Pokal mit einer Wahrscheinlichkeit von 23,1 Prozent. Deutschland hat zwar das höchste Elo-Rating, kommt wegen des französischen Heimvorteils aber nur auf Platz zwei der Liste mit einer Siegchance von 19,9 Prozent. Auf den weiteren Favoritenplätzen landen Spanien (13,6 Prozent) gefolgt von England (10,5 Prozent). Der unwahrscheinlichste Europameister ist Albanien, dessen Chancen Goldman Sachs nach langer Rechnerei auf exakt 0,0 Prozent taxiert. 

Goldman Studie EM

Die deutschen Chancen auf den Titel liegen bei rund 20 Prozent, ins Halbfinale schaffen es Jogis Jungs mit einer Wahrscheinlichkeit von 50 Prozent

Aus im Halbfinale gegen Frankreich

Die Studienautoren haben aber nicht nur den Europameister hergeleitet, sondern auch den Ausgang jedes einzelnen Spiels. Deutschland trifft demnach als Gruppensieger im Achtelfinale auf die Slowakei, wo es zur Revanche für das verlorene Testspiel Ende Mai kommt. Diesmal aber haben Jogis Jungs die Nase vorn, schalten im Viertelfinale auch Belgien aus, bevor im Halbfinale gegen den späteren Europameister Frankreich Schluss ist. 

Goldman Sachs EM Table

Ukraine im Viertelfinale - wer hätte das gedacht?

Allzusehr sollten sich die deutschen Nationalspieler von der Prognose aber nicht beeindrucken lassen. Von den angewendeten statistischen Methoden sind die Studienautoren zwar grundsätzlich überzeugt. Allerdings gebe es noch eine ganze Reihe "potentiell wichtiger Faktoren" wie die individuelle Stärke der Spieler, die das Modell nicht berücksichtige.

Bei der vergangenen Weltmeisterschaft hatte Goldman Sachs übrigens vorausgesagt, dass Brasilien im Halbfinale die deutsche Mannschaft schlagen und sich den Titel holen würde. Das Ergebnis ist bekannt.