Export-Branche zur Kritik Frankreichs "Unser Erfolgsrezept ist nicht der Preis"


Deutschlands Exporteure haben mit Unverständnis auf die EU-Kritik an ihrem Geschäftsmodell reagiert. Sie seien erfolgreich, weil sie ihre Hausaufgaben gemacht hätten.

Die deutschen Exporteure haben mit Unverständnis auf die EU-Kritik an ihrem Geschäftsmodell reagiert. "Wir sind deshalb erfolgreich, weil wir uns dem internationalen Wettbewerb gestellt und unsere Hausaufgaben gemacht haben", sagte der Sprecher des Außenhandelsverbandes BGA, Andre Schwarz, am Montag zu Reuters. "Wir können nicht das Tempo herausnehmen, damit andere Länder noch mehr Zeit bekommen, ihre Hausaufgaben nicht zu erledigen." Insbesondere Frankreich wirft Deutschland vor, mit seiner Exportmacht den anderen Euro-Ländern zu schaden und Druck auf die Arbeitskosten auszuüben.

Der BGA weißt diesen Vorwurf zurück. "Unser Erfolgsrezept ist nicht der Preis", sagte der Sprecher. "Unsere wichtigsten Verkaufargumente sind Qualität und Innovation." Allein über den Preis könne die deutsche Industrie mit Niedriglohnländern wie China nicht konkurrieren.

Auch den Vorwurf, anderen Euro-Ländern zu schaden, lässt der BGA nicht gelten. "Man nimmt nicht automatisch dem Nachbarn etwas weg, wenn man Erfolg hat", sagte Schwarz. "Unsere Hauptkonkurrenten sitzen nicht mehr in der EU, sondern in den USA und Japan sowie in aufstrebenden Schwellenländern wie China und Indien." Die EU profitiere sehr wohl vom Erfolg ihrer größten Volkswirtschaft. Deutschland sei schließlich der größte Beitragszahler der Europäischen Union.

Reuters Reuters

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker