HOME

Zisch! Bumm! Ahhh!: So abgefahren umschreiben Online-Shops ihr Feuerwerk

Feuerwerk ist laut, bunt - und beflügelt einige Onlinehändler dazu, die Effekte ihrer Raketen mit abgefahrenen Umschreibungen anzupreisen. Ein neues Literaturgenre ist geboren: Die Pyro-Prosa.

Feuerwerk über dem Brandenburger Tor: Ein prachtvolles Buketts in kaminrot erstrahlt am Berliner Himmel. So - oder ähnlich - würden es wohl Anhhänger der Pyro-Prosa beschreiben.

Feuerwerk über dem Brandenburger Tor: Ein prachtvolles Buketts in kaminrot erstrahlt am Berliner Himmel. So - oder ähnlich - würden es wohl Anhhänger der Pyro-Prosa beschreiben.

Es ist nicht ganz einfach, den beeindruckenden Effekt eines Feuerwerks in Worte zu fassen. Denn längst steigen nicht nur einzelne Raketen in den Himmel, explodieren und erleuchten für einen kurzen Moment den Himmel. Nein, der Trend geht zur Feuerwerksbatterie, die mit schnell aufeinanderfolgenden Schüssen den Himmel in schillernden Farben sprenkelt und rote und grüne Sternenfächer aufklappt, die in einem großen Finale explodieren.

Man neigt zur Schwülstigkeit, um dieses Erlebnis aufzuschreiben. Anders ist es nicht zu erklären, wie eine Vielzahl deutscher Feuerwerksshops mit kitschigen Methaphern um sich schmeißen, um ihre Ware zu Silvester zu verkaufen. Wer die Artikelbeschreibungen liest, entdeckt eine neue Literaturgattung: Die Pyro-Prosa. Dort explodieren Raketen zu Palmen, Wasserfällen, Feuertöpfen oder fliegenden Fischschwärmen, Sterne fallen wie Blätter vom Himmel und am Ende gibt es ein rappelndes Finale mit soundstarkem Knattereffekt.

Dies sind wohl die literarisch wertvollsten Werke der modernen Böller-Beschreibung.

"Blitzzerlegerknall" und "Rotklinkerbuketts"

Die "Nautica" zählt zu den Batteriefeuerwerken, hat eine Brenndauer von gut 35 Sekunden und eine Effekthöhe von 30 Metern. Und weil das wirklich richtig lahm klingt, haben die Shopbetreiber von pyroweb.de die Feuerwerkskiste deutlich schwungvoller umschrieben: "Große Silberblinkerbuketts, durchzogen von tiefblauen Sternen und kräftige Rotblinkerbuketts mit tiefblauen Sternen in abwechselnder Schussfolge und immer mit kräftigem Blitzzerlegerknall."

Nicht wundern, lieber Germanistikstudent, "Blinkerbuketts" gehören als klassisches Stilmittel zur Pyro-Prosa wie Feuerwerk zu Silvester. Der "kräftige Blitzzerlegerknall" hingegen ist eine ganz besondere Stilblüte.

Die 20-Schuss-Batterie fackelt rund 35 Sekunden.

Die 20-Schuss-Batterie fackelt rund 35 Sekunden.

Oder wie wäre es mit Albe, der 49-Schuss-Box? Die Artikelbeschreibung ist ein besonders romantisches Beispiel der Pyro-Prosa: "Eine Batterie, die seinesgleichen sucht. In rasantfolgenden Abschüssen fallen Sterne wie Blätter zur Erde und verwandeln sich schnell zu fliegenden Fischschwärmen, die das Dunkel durchschneidenund dabei in den schllernsten Farben leuchten. Ein Hingucker, der jeden erfreut."

Wenn aus Sternen Blätter werden, die sich dann in Fischschwärme verwandeln, um das Dunkel zu durchschneiden, ist ganz klar: Dies ist bereits die hohe Kunst der Böller-Belletristik. Nachzulesen bei feuerwerksverkauf.de.

Oder wie wäre es mit dem "Breezer", der offenbar "eine Kokurrenz für die Sonne" ist? Für schmale 7,95 Euro gibt es 20 Sekunden das hier: "Wuchtige Brillant-Feuertöpfe mit tiefroten, silbernen und knisternden Flimmersternen, dazu imposante Blinkstern-Buketts in Smaragdgrün, Saphirblau und herrlichem Silber. Finalisierend hochsteigende Rubin-Bombetten mit großen Buketts in Rot und Grün sowie Blink-Silber, immer mit lautem Knall."

Der "Fluffy Willow" hat nicht nur einen coolen Namen, sondern trumpft mit "Trauerweiden-Buketts" auf. Und mit "heftigen Zerlegern", was immer das auch ist.

"Große Crackingblumen" und "Verbundknallplatte"

Die "Verbundknallplatte" - ein Mal zünden, hundert Mal knallern, zählt wohl zu den Minimalisten der Pyro-Prosa. Die 25-Schuss "Apollon" hingegen ist Ausdruck laut knallender Posie: "Bunte Kometen verwandeln sich nach Aufstieg zu silbernen Sonnenwirbeln und zerlegen anschließend sich in große Feuerwerksbuketts in den Farben Rot, Blau und Grün mit Purpur, bzw. Verwandlung zu großen Cracklingblumen." Das gute Stück war übrigens vor Silvester im Sonderangebot. Tja, zu spät.

Harr, ein Feuerhengst!

"Ask" hat nicht nur einen kurzen Namen, sondern ist auch ein kurzes Vergnügen. Für knapp vier Euro macht es einmal Bumm und dann regnet es Glitter, das alles dauert vier Sekunden. Die Shopbetreiber von pyroland.de haben das "Gold-Palmen-Bombenrohr" deutlich blumiger umschrieben: "Nach einem mächtigen Abschuss und darauffolgendem Knall folgt der Übergang zur goldenen Palme und einem sehr farbenprächtigen pinkfarbenen Zentrum."

Dagegen ist der "Feuerhengst" mit 45 Metern Steighöhe und einer Brenndauer von rund 30 Sekunden ein Langzeitglüher. "Eindruckvolle Wasserfälle in Titangold mit blauen Spitzen wechseln sich ab mit gefächerten Feuertöpfen in Titangold, durchsetzt mit blauen Sternen. Abschluss erfolgt jeweils mit 7er Fächer." Ja, so kann man das sicherlich auch beschreiben.

Auf zum "rappelnden Finale"

Das große Lesli-Finalset besteht aus einem Thunderkong (aha) und einem Molokan (einem was?) und beschert ein "rappelndes Finale". Insgesamt 45 Sekunden Brenndauer dürfen erwartet werden. Rappelnde Sekunden, selbstverständlich.

Den wohl knuddeligsten Namen hat die Wild Grizzly Box. "Leuchtintensive rote, grüne, blaue und violette Kometen mit imposanten Silber- & Goldweiden und soundstarkem Knattereffekt kombiniert mit Buketts in Violett, Blau, Grün und Rot", versprechen die Shopbetreiber.

Das klingt natürlich alles poetisch und wahnsinnig eindrucksvoll. Aber ohne die Illusion nehmen zu wollen oder den Spaß am Silvester-Feuerwerk: Selbst eine schnöde Wunderkerze wird in Onlineshops mit "prächtig sprühenden goldenen Funkensterneffekt" verkauft. Tja, aber pompöse Überverkaufe ist bei der Pyro-Prosa fester Bestandteil.

Katharina Grimm
Themen in diesem Artikel