HOME

Gesetzliche Versicherung: Krankenkassen legen sich Milliarden-Polster an

Die gesetzlichen Krankenkassen haben im ersten Halbjahr einen Überschuss von mehr als einer Milliarde Euro erzielt. Die Rücklagen im Gesundheitssystem sind damit auf 29 Milliarden gestiegen.

Dickes Polster für das deutsche Gesundheitssystem: Die gesetzlichen Krankenkassen haben nach einem Pressebericht im ersten Halbjahr einen Überschuss von mehr als 1,2 Milliarden Euro erzielt. Damit wären die Rücklagen im Gesundheitssystem bei Gesundheitsfonds und Krankenkassen Ende Juni auf 29 Milliarden Euro gestiegen, berichtet die #link;http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/gesetzliche-versicherung-krankenkassen-mit-riesigem-ueberschuss-12551732.html;"Frankfurter Allgemeine Zeitung"# unter Berufung auf Berechnungen der Kassenverbände.

Verglichen mit dem ersten Quartal, stieg der Überschuss der Kassen demnach um 50 Prozent. Dennoch hat er sich insgesamt im ersten Halbjahr gegenüber dem Vorjahreszeitraum halbiert.

Am besten schnitten demnach die Allgemeinen Ortskrankenkassen (AOK) ab - mit einem Plus von mehr als 600 Millionen Euro. Die Betriebskrankenkassen haben im ersten Halbjahr einen Überschuss von 200 Millionen Euro erzielt.

kmi/DPA / DPA
Themen in diesem Artikel