HOME

Konjunktur: Arbeitslosenzahl fällt unter drei Millionen

Zum ersten Mal in diesem Jahr sinkt die Zahl der Arbeitslosen unter die Marke von drei Millionen. Der Rückgang nach dem Winter ist üblich - doch dieses Mal fällt er stärker aus als sonst.

Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland hat sich im April um 111.000 auf 2.943.000 verringert. Das sind 77.000 weniger als vor einem Jahr. Wie die Bundesagentur für Arbeit am Mittwoch in Nürnberg mitteilte, ging die Arbeitslosenquote gegenüber dem Vormonat um 0,3 Punkte auf 6,8 Prozent zurück.

Der Vorstandschef der Bundesagentur für Arbeit, Frank-Jürgen Weise, sagte: "Der Arbeitsmarkt im April hat sich günstig entwickelt. Grund hierfür sind vor allem die guten konjunkturellen Rahmenbedingungen." Ein Rückgang der Arbeitslosigkeit sei nach den Wintermonaten üblich. In diesem Jahr falle er aber relativ kräftig aus, teilte die Bundesagentur mit.

Unter Herausrechnung jahreszeitlicher Schwankungen ging die Arbeitslosenzahl um 25.000 zurück. Das ist der fünfte saisonbereinigte Rückgang in Folge.

kis/DPA/Reuters / DPA / Reuters