A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Arbeitslosigkeit

Nachrichten-Ticker
Großdemo von spanischer Linkspartei Podemos in Madrid

Zehntausende Anhänger der spanischen Linkspartei Podemos sind in Madrid aus Protest gegen die Sparpolitik auf die Straße gegangen. "Ja, es ist möglich!

Wirtschaft
Wirtschaft
Arbeitslosigkeit in Euroländern auf Zwei-Jahres-Tief

Die Arbeitslosigkeit in den Euroländern ist auf den niedrigsten Stand seit mehr als zwei Jahren gefallen. Die Spanne zwischen den Staaten ist aber groß: Während Deutschland von allen 28 EU-Staaten am besten dasteht, ist die Lage in Griechenland weiter düster.

Wirtschaft
Wirtschaft
Bundesagentur nach guten Januarzahlen für 2015 optimistisch

Nach überraschend niedriger Januar-Arbeitslosigkeit zeigt sich die Bundesagentur für Arbeit (BA) für das neue Jahr zunehmend zuversichtlich.

Arbeitsmarkt
Arbeitsmarkt
Arbeitslosenzahl steigt auf mehr als drei Millionen

Die Zahl der Arbeitslosen ist von Dezember auf Januar um 268.000 auf 3,032 Millionen gestiegen. Laut BA-Chef Frank-Jürgen Weise sei der Anstieg saisonbedingt - und geringer als im Jahr zuvor.

Wirtschaft
Wirtschaft
Berlin erwartet Jobrekord, mehr Wachstum und sattes Lohnplus

Nach dem robusten Wirtschaftswachstum im vergangenen Jahr erwartet die Bundesregierung auch für 2015 wieder ein kräftiges Konjunkturplus.

Nachrichten-Ticker
Regierung erhöht Wachstumsprognose auf 1,5 Prozent

Die Bundesregierung erhöht ihre Konjunkturprognose für das laufende Jahr.

Nachrichten-Ticker
Eurozone nimmt diese Woche Gespräche mit Tsipras auf

Nach den Wahlen im hoch verschuldeten Griechenland nimmt die Eurozone noch diese Woche Gespräche mit der neuen Linksregierung in Athen auf.

Nachrichten-Ticker
Merkel gratuliert Tsipras zu Amtsantritt

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat dem neuen griechischen Ministerpräsidenten Alexis Tsipras zu seinem Amtsantritt gratuliert.

Politik
Politik
Fragen und Antworten: Für Merkel wird es ungemütlicher

Nach dem Machtwechsel in Athen setzen andere Euro-Länder auf einen Neuanfang in der gesamten Währungsunion. Kritiker des Spar- und Reformkurses von Kanzlerin Angela Merkel sehen sich im Aufwind.

Politik
Politik
Analyse: Athens Versäumnisse der Vergangenheit

Horrende Staatsverschuldung, ein aufgeblähter Staatsapparat und hohe Arbeitslosigkeit: Trotz schmerzhafter Reformen und milliardenschwerer Hilfen liegt in Griechenland noch vieles im Argen.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?