HOME

Erste Frau an Bundesagentur-Spitze verliert ihren Job

Nürnberg - Die bisher einzige Frau im Vorstand der Bundesagentur für Arbeit muss vorzeitig ihren Posten räumen. Eine Mehrheit des Verwaltungsrats der Bundesagentur beschloss die Abberufung der Finanz- und Personalchefin Valerie Holsboer nach nur zwei Jahren im Amt. Viele Beschäftigte hatten mit der Managerin große Hoffnungen auf einen Kulturwandel bei der Mammutbehörde verbunden. Doch die Seite der Arbeitgeber im Verwaltungsrat war unzufrieden mit der Arbeit der Vorstandsfrau. Der Fünf-Jahres-Vertrag von Holsboer wäre regulär erst im Jahre 2022 ausgelaufen.

Einzige Frau in BA-Führung

Bundesagentur wirft Vorstandsmitglied Valerie Holsboer raus

Valerie Holsboer

Erste Frau im Vorstand der BA verliert wohl ihren Job

Valerie Holsboer

Finanz-und Personalchefin

Krise in der Bundesagentur: Vorstandsmitglied vor Abberufung

Arbeitslosenzahl leicht gesunken - aber Abkühlung spürbar

Arbeitsmarkt

Bundesagentur für Arbeit

Arbeitslosenzahl leicht gesunken

Zahl der Arbeitslosen im Juni leicht gesunken

Spitzenkandidat der AfD in Brandenburg Andreas Kalbitz
+++ Ticker +++

News des Tages

AfD steigt laut Umfrage zur stärksten Kraft in Brandenburg auf

Gebäude der Bundesagentur

Bundesagentur stellt sich auf Anstieg der Kurzarbeit ein

Logo der BA

Nachfrage nach Arbeitskräften geht leicht zurück

Weiter Mangel an Pflegefachkräften in Deutschland

Trotz neuer Stellen bundesweit weiterhin massiver Mangel an Pflegefachkräften

Freie Stellenangebote der Bundesagentur für Arbeit sind sehr beliebt.

Datenmissbrauch

Datenhändler missbrauchen Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit

Nachfrage nach Arbeitskräften im April weiter hoch

Betriebe und Verwaltungen haben weiterhin hohen Personalbedarf

Schnelles Bargeld für den Notfall? Arbeitslosengeld-Vorschuss bundesweit im Supermarkt

Neues Verfahren gilt bundesweit

Schnelles Bargeld für den Notfall? Arbeitslosengeld-Vorschuss nun auch im Supermarkt

Die Arbeitslosenzahlen sollen nicht stimmen

Medienbericht

Schlamperei bei der Behörde? Zahl der Hartz-IV-Empfänger soll falsch sein

Mitarbeiter in einem Großwälzlager-Hersteller

Zahl der offenen Jobs erreicht mit knapp 1,5 Millionen neuen Rekordstand

Twitter-Screenshot des Hartz-IV-Arbeitspapiers

Bundesagentur für Arbeit

"Pure Erniedrigung": Foto von Hartz-IV-Maßnahme sorgt für Empörung im Netz

Von Gesa Holz
Berufsverkehr in Berlin

Stress im Alltag

Wenn der Weg zur Arbeit krank macht - so ungesund ist Berufspendeln

BA in Hannover

Bundesagentur: Zahl der Arbeitslosen geht weiter zurück

Arbeitsmarkt: Ist Mama in Zukunft meine größte Konkurrenz?

Karriere

Ist Mama in Zukunft meine größte Konkurrenz auf dem Arbeitsmarkt?

NEON Logo
Suche nach Fachkräften in Hannover

Bundesagentur sieht keine Risiken für deutschen Arbeitsmarkt

In einer Flüchtlingsunterkunft hängt Wäsche zum Trocknen über den Zaun

Flüchtlingsbürgen

Rund 21 Millionen Euro - Staat bittet Menschen zur Kasse, die für Flüchtlinge gebürgt hatten

Jeder Fünfte arbeitet in einem Mini-Job

Mehr als jeder fünfte Arbeitnehmer arbeitet in einem Mini-Job

Betrug bei Hartz IV: Viele Jobcenter haben zu wenig Personal, um Leistungsmissbräuche ausreichend aufzudecken

Bericht über Abzocke

Banden betrügen Staat bei Hartz IV um 50 Millionen Euro

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(