HOME

Konjunkturprognose: DIW rechnet mit 0,8 Prozent Wachstum im vierten Quartal

Die Konjunkturerholung in Deutschland setzt sich aus Sicht des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) auch zum Jahresende fort. Im vierten Quartal 2009 sei mit einem Wachstum von 0,8 Prozent im Vergleich zum Vorquartal zu rechnen, teilten die Berliner Forscher am Freitag mit.

Die Konjunkturerholung in Deutschland setzt sich aus Sicht des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) auch zum Jahresende fort. Im vierten Quartal 2009 sei mit einem Wachstum von 0,8 Prozent im Vergleich zum Vorquartal zu rechnen, teilten die Berliner Forscher am Freitag mit. Die Entwicklung sei jedoch nach wie vor sehr labil. "Derzeit sieht es eher nach einem ausgedehnten Zwischenspurt und weniger nach dem Auftakt für einen Dauerlauf aus", sagte DIW-Konjunkturexperte Stefan Kooths. Im dritten Quartal hatte das Bruttoinlandsprodukt nach Angaben des Statistischen Bundesamts um 0,7 Prozent zugelegt. Das war das stärkste Plus seit Anfang 2008.

Impulsgeber für die Entwicklung in den letzten Monaten dieses Jahres bleibe die Industrie, erläuterte das DIW. Der Aufwärtstrend schwäche sich jedoch ab. Dabei sei der Auftragseingang aus dem Ausland weiterhin positiv, im Inland stagnierten die Geschäfte aber eher. Am Bau deute sich ein leichtes weiteres Wachstum an, beim Handel gebe es Zeichen einer Belebung.

DPA / DPA
Themen in diesem Artikel