HOME

Schlichterspruch: Durchbruch im Tarifstreit im Bahn-Nahverkehr

Einigung beim Branchentarifvertrag für den regionalen Bahnverkehr: Die Deutsche Bahn, die Gewerkschaft EVG und sechs große private Bahnbetreiber haben den Vorschlag von Schlichter Peter Struck akzeptiert.

Im Tarifstreit im Bahn-Nahverkehr hat es einen Durchbruch gegeben. Die Deutsche Bahn, die privaten Konkurrenten und die Verkehrsgewerkschaft EVG einigten sich auf einen Branchentarifvertrag, wie der als Schlichter benannte SPD-Politiker Peter Struck am Montag in Berlin verkündete.

Zuvor war monatelang um eine solche Einigung gerungen worden. Demnach sollen die Lohnkosten bei künftigen Ausschreibungen regionaler Schienennetze kein ausschlaggebender Faktor mehr sein. Das Einkommensniveau der Deutschen Bahn ist nun maßgeblich auch für die anderen Unternehmen.

Alle Tarifparteien - Deutsche Bahn, sechs große private Bahnbetreiber und die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft stimmten dem Ergebnis zu. Der neue Branchentarifvertrag tritt zum 1. Februar in Kraft.

kng/Reuters/DPA / DPA / Reuters