HOME

Stern Logo Ratgeber Versicherung

Kfz-Versicherung wechseln: Stichtag nicht vergessen

Bis zum 30. November haben Autofahrer die Möglichkeit, ihre Kfz-Versicherung zu wechseln. Unterschiede gibt es im Preis, aber auch bei den Leistungen.

33 Prozent ihrer täglich fast 2.000 Schadenfälle reguliert die DEVK noch am selben Tag.

33 Prozent ihrer täglich fast 2.000 Schadenfälle reguliert die DEVK noch am selben Tag.

Auto fängt mit „Au“ an. Weh tut es vor allem, wenn es teuer wird – z. B. durch die Rückstufung nach einem Schadenfall. In ist die Kfz-Haftpflichtversicherung für jedes zugelassene Fahrzeug gesetzlich vorgeschrieben. Sie zahlt bei einem selbst verschuldeten Unfall den Schaden Dritter. Den Schaden am eigenen Fahrzeug zahlt die Kaskoversicherung. Die Teilkasko reguliert u. a. Glas-, Hagel- und Sturmschäden und zahlt, wenn das Auto gestohlen wird. In der Vollkaskoversicherung ist der Teilkaskoschutz schon integriert. In der Regel gelten aber unterschiedlich hohe Selbstbeteiligungen.

Versicherung mit Zufriedenheits-Garantie

Autobesitzer entscheiden selbst, wie sie versichert sein wollen: mit einem preiswerten Basis-Schutz, einem günstigen Standardschutz oder einem etwas teureren Schutz mit umfassenden Leistungen. So bieten etwa die DEVK Versicherungen Aktiv-, Komfort- und Premium-Schutz. Im Komfort- und Premium-Schutz ist z. B. die Regulierung von kleinen Parkschäden in der Teilkasko für Pkw enthalten. Die DEVK zahlt dann im Rahmen des DEVK-Parkschadenschutz® devk.de/parkschadenschutz für die Reparatur kleiner Lackkratzer oder Dellen – ohne Rückstufung der Schadenfreiheitsklasse. Kaskoschäden reguliert sie innerhalb von drei Arbeitstagen, sobald alle notwendigen Unterlagen vorliegen. Die Zufriedenheits-Garantie: Sollte es dennoch einmal länger dauern, bekommt der Kunde einen 30-Euro-Tankgutschein.

Eigenschäden nicht immer versichert

Wer schon einmal beim Einparken gegen das eigene Garagentor gefahren ist, weiß, was ein „Eigenschaden“ ist. Solche Schäden sind in der Kfz-Haftpflichtversicherung üblicherweise nicht mitversichert. Das kann teuer werden – vor allem, wenn nicht nur ein Garagentor demoliert, sondern z. B. der Hauseingang zerstört ist. Eine Ausnahme macht wieder die : Bis auf eine Selbstbeteiligung in Höhe von 500 Euro übernimmt sie bei Pkw mit Komfort- oder Premium-Schutz den Eigenschaden und zahlt dafür bis zu 150.000 Euro pro Jahr.

Die unterschiedlichen Leistungen zu vergleichen, lohnt sich in jedem Fall. für den Kfz-Wechsel bei Vertragsablauf am 1. Januar ist der 30. November. Erhöht der bisherige Kfz-Versicherer den Beitrag, haben Autobesitzer sogar noch mehr Zeit: Innerhalb eines Monats nach Erhalt der Beitragsrechnung können sie kündigen, um im neuen Jahr zu einem anderen Anbieter zu wechseln.

Leistungsvergleich

Anzeige
Themen in diesem Artikel