a.klebow

Heiraten und Leben in der Schweiz als Erwerbsunfähiger?

Ich möchte einen Schweizer heiraten und zu ihm ziehen. Ich erhalte Erwerbsunfähigkeitsrente bis zur Altersrente. Mein Freund bekommt ergänzend Sozialhilfe und hat alte Schulden. Ich bin 54 Jahre alt. Was ist zu beachten, wohin muss ich mich wenden? Bekomme ich die Rente weiter? Bisher war ich nur zeitweise als Tourist in der Schweiz. Wie ist das mit der Anmeldung? Vor der Hochzeit in die Schweiz ziehen oder erst danach?


  Frage stellen     Frage beantworten  
?
ANTWORTEN (6)
17.04.2013, 13:59 Uhr
 
Eichenlaub

Überlege dir die Heirat bei Schulden... Allgemein als Tipp.

Erkundige dich doch bei der Botschaft in Berlin oder einem zuständigem Amt. Die können dir und euch mit Sicherheit besser helfen!

Antwort bewerten » rating (3 Bewertungen) Beitrag melden
?
 
 
 
Ihr Link-Tipp zum Thema  
Sie kennen spannende Blogs, Foren, Artikel oder Seiten zum Thema der Frage? Dann schlagen Sie uns den Link hier vor. Wir prüfen ihn und werden ihn freischalten. Bitte beachten Sie, dass Links, die Werbung oder Spam beinhalten oder die auf Online-Shop verweisen, abgelehnt werden. Link vorschlagen
 
    Blogs, Artikel, Seiten - schlagen Sie hier passende weiterführende Inhalte zu dieser Frage vor.
 
24.04.2013, 09:40 Uhr
 
Userin

Die Schweizer mögen uns Deutsche nicht und akzeptieren uns nur, wenn wir da arbeiten oder Urlaub machen. Ein weiterer Aspekt ist, dass die Lebenshaltungskosten dort ziemlich hoch sind. Wäre es nicht klüger, wenn Dein Freund zu Dir nach Deutschland zieht?

Antwort bewerten » rating (6 Bewertungen) Beitrag melden
24.04.2013, 09:45 Uhr
 
Amos

Etwas Besseres als die Schweizer Staatsbürgerschaft gibt es nicht! Schnell! Sonst verbietet das die EU!

Antwort bewerten » rating (5 Bewertungen) Beitrag melden
26.04.2013, 09:29 Uhr
 
ines-ch

Unbedingt beim Bundesamt für Migration nachfragen.

Ausserdem mit der zuständigen Rentenstelle, denn es kann zu Rentenkürzungen kommen.

In der Schweiz ist der Anspruch auf Sozialhilfe etc, vermutlich gleich null.

Die Kosten für Quellensteuer, Krankenkasse etc, müssen trotzdem getragen werden.http://www.bfm.admin.ch

Antwort bewerten » rating (2 Bewertungen) Beitrag melden
26.04.2013, 09:58 Uhr
 
elfigy

Hallo Frau Klebow. Sind sie etwa die Fragestellerin, deren Schweizer Verlobter die Schulden bei der Krankenkasse hat?. Wenn das der Fall ist, dann ist das ganze ziemlich kompliziert und sie sollten dringend einen Anwalt für Sozialrecht aufsuchen. Da würde ich mich nicht hier auf dieses Forum verlassen.

Antwort bewerten » rating (3 Bewertungen) Beitrag melden
29.04.2013, 20:02 Uhr
 
a.klebow

Mein Freund hat alte Schulden aus der Kaufsucht seiner Exfrau und nachfolgender Arbeitslosigkeit. (besondere Lebensumstände)

Aber Danke für alle Antworten.

Habe mich inzwischen an das Bundesamt für Migration gewandt.

Antwort bewerten » rating (1 Bewertungen) Beitrag melden
?
Disclaimer: Leider können wir die eingestellten Fragen und Antworten nicht auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit prüfen. Alle Angaben sind daher ohne Gewähr, insbesondere bei gesundheitlichen, juristischen oder finanziellen Themen. Eine persönliche Untersuchung bzw. Beratung eines zugelassenen Arztes, Anwalts oder anderer ausgebildeter Fachleute können wir nicht ersetzen.
Noch Fragen? - auf einen Blick