Startseite

Müssen Sie sich jetzt Sorgen um Ihr Geld machen?

Die weltweiten Börsen sind derzeit im Zick-Zack-Kurs unterwegs. Wer sein Geld im Aktienmarkt sicher angelegt glaubte, schläft zur Zeit vielleicht etwas unruhig. Zurecht? Wir sprachen mit einer Finanzexpertin. 

Von Lara Wiedeking

Der Dax fällt und ein verzweifelter Analyst telefoniert

Ist mein Geld noch sicher angelegt am Aktienmarkt?

Vor allem die Talfahrt der Märkte in China beunruhigt – nicht nur die Profi-Börsianer, sondern auch Kleinanleger. Um die Mini-Zinsen bei Tagesgeldkonten zu umgehen, haben viele Sparer bei Aktienfonds zugegriffen. Nun erleben sie turbulente Zeiten. Ob sie sich Sorgen um ihr Geld machen müssen, erklärt Dr. Annabel Oelmann, Finanzexpertin bei der Verbraucherzentrale NRW.

Dr. Annabel Oelmann ist Finanzexpertin bei der Verbraucherzentrale

Kaufen? Verkaufen? So einfach ist es häufig nicht, erklärt Dr. Annabel Oelmann, Finanzexpertin der Verbraucherzentrale NRW.

stern: Der Dax fängt sich langsam wieder – doch hinter dem Deutschen Leitindex liegen turbulente Tage – betrifft mich das als Kleinanleger auch?

Dr. Annabel Oelmann: Das kommt immer darauf an, wann und wie ich eingestiegen bin. Hätte ich bei 10.050 gekauft, würde ich auch langsam nervös werden. Wenn ich über einen Fonds monatlich investiere, nutze ich den "Cost-Average-Average"-Effekt und freue mich, dass ich für das gleiche Geld mehr Anteile bekomme. 

Sollte ich jetzt alles möglichst schnell verkaufen?

Pauschale Aussagen nach dem Motto "Alles verkaufen, alles halten, jetzt verkaufen" sind nie richtig. Wir empfehlen Verbrauchern grundsätzlich Investmentfonds und keine Einzeltitel. Durch die Streuung sinkt das Risiko. Darüber hinaus sind die persönliche Risikotragfähigkeit und das individuelle Anlageziel wichtig. Der eine sagt bei minus 20 Prozent ‚da ist noch Luft drin‘, der nächste wird vielleicht schon unsicher bei minus zehn Prozent. Wer bei minus fünf Prozent schon nervös wird, bekommt Probleme mit der Anlageklasse Investmentfonds. Anleger sollten sich vor der Geldanlage überlegen, ob Wertpapiere  das richtige Anlageprodukt für sie sind. Schwankungen gehören hier dazu.

Und wenn ich keinen Fonds, sondern Aktien besitze?

Anleger können sich sowohl bei Fonds als auch bei Einzelaktien mit "Stop-Loss"-Ordern vor zu großen Verlusten absichern:  Die Wertpapiere werden dann automatisch verkauft, wenn ein bestimmter Wert unterschritten wird. Risikobereite Anleger können das niedrige Kursniveau nutzen und Aktien günstig kaufen.  .

Kann das jeder Kleinanleger automatisch machen?

Bei vielen Online-Konten kann der Verbraucher das selbst einstellen und  entscheiden, ob das für einen Tag, eine Woche oder noch länger gelten soll. So können Sie genau kalkulieren, was Sie bereit sind zu riskieren, wenn der Kurs ins Wanken gerät. Aber das erfordert einen regelmäßigen Check der Geldanlage. Natürlich gibt es Banken, die dies übernehmen. Dann müssen Anleger aber oft  Gebühren zahlen.

Was, wenn ich die aktuelle Talfahrt aussitzen möchte?
Dann brauchen Verbraucher Sitzfleisch. Nehmen wir als Beispiel die Krise von 2008/2009: Wer damals breit gestreut in Aktien investiert war und ruhig geblieben ist, hat die Verluste spätestens, je nach Einstiegskurs, 5 Jahre später wieder hereingeholt. .

An wen kann ich mich wenden, wenn ich unsicher bin was ich in meinem konkreten Fall tun soll?

Die Monatszeitschrift Finanztest ist eine gute Informationsquelle. Aber auch Honorarberater und natürlich die Verbraucherzentralen vor Ort sind zuverlässige Anlaufstelle. Die können einfach mit dem Kunden durchgehen: Was habe ich in meinem Depot? Wie bin ich aufgestellt? Passen meine Zielvorstellungen noch zu meinem Aktienpaket? Diese Fragen müssten geklärt werden.

Was sollte man als Anleger unbedingt immer beachten?

Es gibt drei goldene Regeln, die wir den Verbrauchern immer an die Hand geben: Ersten muss ich verstehen, was ich kaufe. Zweitens sollte ich kostengünstige Produkte wählen. Und die dritte Regel: Streuen Sie ihre Anlage, so verteilen Sie das Risiko des Investments auf verschiedene Säulen. 

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools