Startseite

Woher die großen Marken ihre Namen haben

Unternehmen wie Google, Sony und Pepsi kennt jeder - doch wie kamen die Firmen überhaupt zu ihren Namen? Oftmals stecken kuriose Geschichten hinter den Marken: Buddhistische Gottheiten, Verdauungsstörungen und sogar die Anzahl der Fehlschläge spiegeln sich in den heutigen Namen wieder. 

Pepsi-Flaschen, Lego-Steine und das Schild von Sony

Mal steckt ein Wortspiel dahinter, mal der Name eine Krankheit: Um Firmen wie Sony, Pepsi oder Lego ihre Namen zu verpassen, sind die Gründer kreativ gewesen. 

Wir kaufen Möbel bei Ikea, die Kinder spielen mit Lego, wir fotografieren mit einer Canon: Unternehmensnamen sind fest in unserem Alltag verankert. Oftmals stehen sie inzwischen sogar für  viel mehr: Wir suchen nicht im Internet - wir googeln. 

Firmennamen verändern unseren Sprachgebrauch. Dabei ist oftmals unklar, woher die Namen eigentlich stammen. Was wollte der Gründer von Sony mit dem Namen aussagen? Und welche Geschichte verbirgt sich hinter der Erfindung von Pepsi?

Für 17 sehr bekannte Unternehmen hat "Businessinsider" nachgeforscht, wie der Name entstanden ist. So entwickelten Firmen Fantasieworte, bedienten sich beim Lateinischen und verfremdeten Namen von Gottheiten, um den passenden Begriff für das eigene Unternehmen zu finden.  

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools