Amazon kündigt weiterem Subunternehmer

18. Februar 2013, 23:11 Uhr

Der Internet-Versandhändler Amazon räumt offenbar auf: Nach einer Sicherheitsfirma wurde am Abend auch einem Logistik-Subunternehmer wegen des Leiharbeiter-Skandals die Zusammenarbeit aufgekündigt.

Der Internet-Versandhändler Amazon zieht aus dem durch eine TV-Dokumentation öffentlich gewordenen Leiharbeiter-Skandal weitere Konsequenzen. Nach einer umstrittenen Sicherheitsfirma wurde einem Logistik-Subunternehmen die Zusammenarbeit aufgekündigt. Das teilte Amazon am Abend auf seiner Facebook-Seite mit.

"Es ist uns eindeutig nicht gelungen, die Einhaltung unserer hohen Standards auch durch den Dienstleister, der für Unterbringung, Transport und den Einsatz der Sicherheitskräfte bei unseren Zeitarbeitskräften verantwortlich war, zu gewährleisten", heißt es in der Mitteilung. Daher werde die Zusammenarbeit mit diesem Dienstleister beendet.

In einer am Mittwochabend vergangener Woche ausgestrahlten ARD-Reportage waren die Arbeitsbedingungen von Leiharbeitern in Amazon-Logistikzentrum im hessischen Bad Hersfeld angeprangert worden. Demnach wurden während des Weihnachtsgeschäfts Leiharbeiter aus dem Ausland - Spanien und Polen - in überbelegten Ferienwohnungen untergebracht, schlechter bezahlt als versprochen und stundenlang in Bussen hin- und hergefahren. Die Sozialbeiträge für die Beschäftigten seien zudem nicht korrekt abgeführt worden.

Zum Thema
Schlagwörter powered by wefind WeFind
Polen Sicherheitsfirma Spanien TV-Dokumentation
Wirtschaft
Ratgeber
Ratgeber Geldanlage: Legen Sie Ihr Geld richtig an Ratgeber Geldanlage Legen Sie Ihr Geld richtig an
Ratgeber Altersvorsorge: So sorgen Sie fürs Alter vor Ratgeber Altersvorsorge Den Ruhestand sorgenfrei genießen
Tools und Vergleichsrechner
Krankenkassen-Vergleich Krankenkassen-Vergleich Sie suchen eine neue Krankenversicherung? stern.de findet die passende für Sie! mehr... >
 
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von harun: Mein Hund hat Angst vor der Fahrt

 

  von Gast: darf ich den feuermelder drücken bei einer schlägerei im zug

 

  von maily: Beschäftigung von Rentner

 

  von dorfdepp: Wird es in 20 Jahren noch LKW-Fahrer, Lokführer und Piloten geben?

 

  von bh_roth: Win 8.1 Energiesparen

 

  von Gast: WARUM FÜHREN MANCHE KAPSELN ZUR VERSTOPFUNG?

 

  von Gast 98746: Chiptuning Mercedes Benz E 200 T CDI Erstzulassung 06/13

 

  von BitteFreundlich: Welcher Körperteil ist am häufigsten von Osteochondrose betroffen?

 

  von Gast 98742: Altmietvertrag aus der ehemaligen DDR

 

  von Gast: Das iPhone meiner Freundin hat ne seltsame Macke. schwarzer Bildschirm. anrufe kommen rein, man...

 

  von Amos: Muß die Frage nochmal stellen: Überweisung per Online-Banking auf ein Unterkonto bei derselben...

 

  von Gast: Stern-Sudoku-Gewinnspiel

 

  von Gast: Kann man Handelsübliches Jodsalz in ein Fußsprudelbad geben wenn die Haut verletzt ist?

 

  von Gast: zerbrochene Fensterscheibe

 

  von Amos: Wenn zum Bau eines Hauses Wasser aus einem städtischen Hydranten entnommen wird: wie wird das...

 

  von Der_Denis: Kunststoff - warum so schlechtes Image

 

  von Gast 98682: Wenn ich ein Konto in der Schweiz eröffne, wie hoch ist die Mindesteinlage?

 

  von Gast 98680: Welche Programme gibt es für Zuschüsse an gemeinnützige vereine

 

  von Gast 98676: Führerschein vergleischen

 

  von Amos: Mineralwasser aus dem Schwarzwald nennt sich Black Forrest: ist das ein Gag, ein MIßgriff oder...